Leben für Handwerk und Schreinerei

Von weit her waren die führenden Vertreter des Handwerks zur (von links) Bereichsleiter Wolfgang Reif,stellvertretender Hauptgeschäftsführer Jürgen Kilger, Präsident Dr. Georg und Kreishandwerksmeister Gerhard Ulm zur Geburtstagsfeier von Karl Arnold (Dritter von links) nach Luhe gekommen
Wirtschaft
Luhe-Wildenau
17.10.2017
131
0
Luhe . Großer Bahnhof für Karl Arnold in seiner ehemaligen Werkstatt: Zur Feier seines 70. Geburtstags war eine Delegation der Handwerkskammer Niederbayern-Oberpfalz unter Leitung des Präsidenten Georg Haber nach Luhe angereist.

"Die Handwerkskammer ist stolz darauf, dich in unseren Reihen zu haben" sagte der Handwerkskammerpräsident. Für das Handwerk habe der langjährige Kreishandwerksmeister "Unwahrscheinliches geleistet". Haber überreichte dem Jubilar den goldenen Siegelring "Passauer Wolf". "Deine Last tragen jetzt andere" sagte der Geschäftsführer der Möbelmanufaktur Arnold, Thomas Wagner . Als Geburtstagsgeschenk wurde ein Holzsessel mit der Aufschrift "Seniorchef Karl" übergeben.

Dem Nachfolgeunternehmer war es auch vorbehalten, den zahlreichen Festgästen die Lebensgeschichte des jetzt 70-Jährigen vorzutragen. "Über 45 Jahre lang baute Karl die Werkstatt auf", berichtete Wagner und ergänzte: "Dein Name steht für das Gute und Hochwertige im Schreinerhandwerk."

Als "weit und breit bekannte und geschätzte Persönlichkeit" bezeichnete Bürgermeister Karl-Heinz Preißer den Jubilar und freute sich, "dass jetzt im Betrieb weiter investiert wird". Den Glückwünschen schlossen sich Kreishandwerksmeister Gerhard Ulm aus Neumarkt, der Obermeister der Bauinnung Werner Ott und Falk Knies als Vertreter des Fördervereins St. Sebastian an. Arnold stellte in seiner Dankesrede fest: "Ich bin noch immer sehr eng verbunden mit der Werkstatt."
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.