05.02.2018 - 20:10 Uhr
Mähring

Adalbert Sporrer übergibt Amt nach einer Periode Griesbacher Feuerwehrverein hat neuen Chef

Griesbach. German Hartmann heißt der neue Vorsitzende der FFW Griesbach. In einer gut organisierten und vielbesuchten Jahreshauptversammlung wurde der Jurist und Gemeinderat fast einstimmig zum Nachfolger von Adalbert Sporrer gewählt, der nach nur einer Wahlperiode sein Amt in jüngere Hände gab.

Germann Hartmann (links) löst Adalbert Sporrer (hinten, Zweiter von links) als Vorsitzenden ab. Weiter im Bild die Führungsmannschaft (von links) mit Pfarrer Charles Ifemeje, Bürgermeister Josef Schmidkonz, Sabine Gmeiner, Manfred Scharnagl, Manuela Preisinger, Thomas Bäuml, Annalena Rubenbauer, Johannes Rubenbauer, Gerhard Hecht, Marco Eckert, Jörg Dresel und Kommandant David Riedl. Bilder: Sporrer (2)
von Externer BeitragProfil

Auffallende viele junge Leute waren im Gasthof Rubenbauer erschienen. Adalbert Sporrer gab in Vertretung des erkrankten Schriftführers einen kurzen Überblick über die Veranstaltungen des vergangenen Jahres. Dabei ragten die gesellschaftlichen Ereignisse wie "Kirwa-Däänz" und "Faschings-Däänz" besonders heraus. Mittlerweile sei es schon fast Kult geworden, nach Griesbach zu diesen Veranstaltungen zu pilgern, hieß es. Ein herzliches Dankeschön ging in diesem Zusammenhang an die vielen Helfer, allen voran Gerhard Hecht. Kommandant David Riedl, erst seit wenigen Wochen im Einsatz, sprach von sieben Einsätzen im vergangenen Jahr, dazu noch Übungen und Kommandantenbesprechungen.

Sehr rührig gestalten sich nach Ausführungen von Annalena Rubenbauer auch die Aktivitäten der Jugendfeuerwehr mit ihren im Moment 15 Mitgliedern. Von der 24-Stunden-Übung und einem Jugendwissentest war hier die Rede. Als Dankeschön für den Einsatz der jungen Leute bei den Tanzveranstaltungen spendierte die Feuerwehr ihrem Nachwuchs einen Ausflug in die Therme nach Erding. Kassier Gerhard Hecht, der sich nach 15 Jahren für dieses Amt nicht mehr zur Verfügung stellte, berichtete von einem soliden Kassenstand.

Bei den Ehrungen ragten Max Reisnecker und Ferdinand Zant heraus, die für 60 Jahre Vereinsmitgliedschaft ausgezeichnet wurden. 50 Jahre bei der Wehr sind Johann Gradl, Willibald Gradl, Johann Preisinger und Josef Schmidkonz. Eine Urkunde für 40 Jahre ging an Franz Kraus, Matthias Reisnecker und Josef Schön. Weiterhin wurden ausgezeichnet: für 25 Jahre Tobias Schön, Michael Frötschl, Karin Werner, Sandra Peter, Markus Werner und Sabine Aschauer, für 10 Jahre Melissa Kreuzer, Jennifer Bäuml und Stefan Janka .

Die gut vorbereiteten Wahlen verliefen problemlos. German Hartmann übernimmt den Vorsitz, Stellvertreter bleibt Marco Eckert. Als Kassier fungiert Jörg Dressel, als Schriftführerin wurde Manuela Preisinger neu gewählt. Sabine Gmeiner, Johannes Rubenbauer und Thomas Bäuml stehen als Beisitzer zur Verfügung. Klaus Schöner und Gerhard Hecht übernehmen die Aufgabe der Kassenprüfer.

Bürgermeister Josef Schmidkonz wünschte dem neuen Vorstand eine glückliche Hand. "Macht mit, damit der Verein funktioniert", appellierte er an die Mitglieder. Mit viel Lob verabschiedete Vereinsmitglied und Pfarrer Charles Ifemeje den scheidenden Vorsitzenden Adalbert Sporrer: "Du hast wirklich viel geleistet." Dem schloss sich German Hartmann mit einem Geschenk an: "Er hat mich für die Idee der Freiwilligen Feuerwehr gewonnen."

German Hartmann

Der 1969 in Straubing geborene neue Vorsitzende German Hartmann zog 2010 nach Griesbach, dem Heimatort seiner Ehefrau. Grund dafür war ein beruflicher Umzug nach Weiden, er ließ sich dort als Rechtsanwalt nieder. Adalbert Sporrer war es dann, der ihn für die Idee der Freiwilligen Feuerwehr, für Solidarität und das Füreinander in der Kameradschaft begeisterte. Sein Ziel sei es, so German Hartmann gegenüber Oberpfalz-Medien, weiterhin viele junge Leute für den Brandschutz in der Gemeinde zu gewinnen. Er selbst bilde sich ständig fort und werde auch aktiv in der Wehr mit tätig sein.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.