Bauarbeiten in Großkonreuth
Erdkabel statt Freileitung

Vertreter des Energieversorgers Bayernwerk und der ausführenden Baufirma informierten mit Bürgermeister Josef Schmidkonz (Zweiter von links) über die Maßnahmen in den kommenden Wochen. Bild: exb
Vermischtes
Mähring
16.03.2018
73
0

Um den gestiegenen Anforderungen ans örtliche Stromnetz zu begegnen und die Versorgungssicherheit zu erhöhen, erneuert das Bayernwerk die Leitungen in Großkonreuth. Dauern werden die Arbeiten voraussichtlich fünf bis sechs Wochen.

Die zuständige Netzbauleiterin Katja Lindner, Projektleiter Karl Schwanitz und Baubegleiter Harald Eichner vom Bayernwerk-Netzcenter Weiden sowie Bauleiter Gerald Koch von der Baufirma Fränkische Baugesellschaft stellten die Netzbaumaßnahme jetzt näher vor. Mit dabei war auch Bürgermeister Josef Schmidkonz.

Insgesamt werden neue Erdkabel für das Niederspannungsnetz in einer Länge von 740 Metern neu verlegt. Dazu sind Grabarbeiten im Bereich des Rathauses und entlang der Straße in Richtung Pilmersreuth am Wald notwendig. "Wir erwarten aber keine Verkehrsbehinderungen", versicherte Netzbauleiterin Katja Lindner. Das neue Erdkabel wird die bisherige Freileitung ersetzen, die über Dachständer die Anwohner mit Strom versorgt. Dadurch werden die rund 2800 Meter Leiterseile und fünf Holzmasten sowie die 15 Dachständer überflüssig und im Zuge der Baumaßnahme abgebaut.

"Durch diese Baumaßnahme wird die Versorgungssicherheit deutlich erhöht, da zum einen die alten Leitungen durch neues Material ersetzt werden und zum anderen bei Erdverkabelung häufige Störungsursachen durch das Wetter minimiert werden", erläuterte Katja Lindner. Insgesamt wendet die Bayernwerk Netz GmbH für dieses Bauvorhaben rund 120 000 Euro auf. Die Arbeiten werden sich voraussichtlich über fünf bis sechs Wochen erstrecken.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.