06.08.2017 - 20:00 Uhr
MähringOberpfalz

Neuer Weg bei der St. Anna-Kirche Lob für die Helfer aus Mähring

Bei der St.-Anna-Kirche wurde ein neuer gepflasterter Weg angelegt. Damit soll Besuchern mit Rollstuhl oder Rollator der Zugang erleichtert werden, erklärte Regina Löffler-Klemsche, Vorsitzende des Heimatkreises Plan-Weseritz jetzt im Jugendheim.

Der Vorstand des Heimatkreises - von links Peter Valenta, Gerd Bezenka, Elis Saller, Bärbel Laux, Bürgermeister Franz Stahl, Dr. Egon Ziegler, Bürgermeister Josef Schmidkonz, Willi Gabriel sowie vorne (von links) Christl Ludwig und Regine Löffler-Klemsche. Bild: exb
von Externer BeitragProfil

Dort traf sich der Heimatkreis kürzlich zur Jahreshauptversammlung. Die Vorsitzende dankte den Mähringer Helfern ganz besonders. Rudolf Schmeller, langjähriger Betreuer der Außenanlagen der St.-Anna-Kirche, wurde in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. Nachfolger ist Wolfgang Müller. Helga Weigl, die ebenfalls Entlastung wünscht, wurde Maria Lippert zur Seite gestellt. Die Vorsitzende gab in ihrer Bilanz einen Überblick zur Neugestaltung der Fotoausstellung in Mähring. Dabei berichtete Löffler-Klemsche von Ergänzungen am PC. "Etwa 1500 aufgeklebte Bilder wurden in Gemeinschaftsarbeit abgelöst und fachgerecht verpackt", heißt es dazu in der Pressemitteilung. "Sie kamen in Kartons und werden im Archiv in Tirschenreuth aufbewahrt." Drei neue Fotobücher lägen zur Ansicht bereit. "Zwischenzeitlich wurden etwa 600 alte Urkunden bearbeitet, 640 Exponate erfasst und abfotografiert." Diese alten Fotos könnten am PC im Archiv angesehen werden.

Die Vorsitzende unterstrich abschließend die Zusammenarbeit mit den Mitgliedern im Vorstand sowie der Mitarbeitern in den Rathäusern Tirschenreuth und Mähring und allen Mitgliedern des Heimatkreises. Hervorgehoben wurde noch die Arbeit von Hausmeister Andreas Üblacker, "... der gute Geist im Archivgebäude in Tirschenreuth", wie es heißt. Vermögensverwalterin Elis Saller trug den Kassenbericht 2016 vor, der laut Angaben mit einem Überschuss von etwa 6000 Euro abschließt - bedingt durch Zuschüsse für Maßnahmen, die 2015 ausgeführt und bezahlt wurden. Für das ansprechende Spendenaufkommen dankte sie den zahlreichen Spendern, ohne deren Zuwendungen das Zahlenwerk deutlich anders aussehen würde. Die Kassenprüfer bescheinigten korrekte Arbeit; Kassenprüfer Hans Stöckl wurde verabschiedet. Als Nachfolgerin konnte Margarete Buchner gewonnen werden.

Der Haushaltsplan für das Jahr 2018 weist für die St.-Anna-Kirche, den Heimatkreis und den Heimatbrief einen Fehlbetrag von etwa 19 000 Euro aus, die aus den Rücklagen gedeckt werden müssen. Sie ergeben sich aus dem Defizit beim Heimattreffen, der St.-Anna-Kirche und den Der Haushaltsplan wurde von ohne Gegenstimme genehmigt. (Info-Kasten/Im Blickpunkt)

Neuwahlen

Bei der Jahreshauptversammlung ist der Vorstand neu gewählt worden. Das Ergebnis im Überblick: Vorsitzende Regine Löffler-Klemsche, Stellvertreter Gerhard Bezenka, Schriftführerin Bärbel Laux (Peter Valenta), Vermögensverwalterin Elis Saller (Walter Hilgarth), Verlagsleiterin Heimatbrief Christine Ludwig, Rechnungsprüfer Margarete Buchner und Willibald Gabriel, Schiedsgericht Dr. Egon Ziegler und Gerd Ludwig.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.