02.01.2017 - 02:00 Uhr
MähringOberpfalz

"Weihnachten im Wandel der Zeit" Großer Ansturm zum Ausstellungsende

In der Weihnachtszeit war im "Gelebten Museum" eine Sonderausstellung über "Weihnachten im Wandel der Zeit" zu sehen. Thematisiert wurden dabei Weihnachtsbräuche der vergangenen 100 Jahre, angefangen vom "Peitschen", das in Mähring Tradition hat, bis hin zu Geschenken, die Kinder früher unter dem Christbaum fanden. Aber auch etliche Weihnachtsbäume waren aufgestellt worden, behangen mit Schmuck aus längst vergangenen Tagen. Am Donnerstag vor Neujahr, dem letzten Öffnungstag, erlebte die Weihnachtsausstellung noch einmal einen großen Ansturm. Das Museums-Team, allen voran Leiter Franz Schöner, führte die Besucher, darunter viele Auswärtige, durch die Räume. Großes Interesse fanden die alten Fotos von Kindern in der Weihnachtszeit, aber auch Postkarten. Zu sehen war jede Menge Spielzeug, vom alten Kreisel über vor vielen Jahrzehnten selbst gebaute "Wackel-Hunde" bis hin zu Kinderwagen, Kaufladen und Puppenstuben. Das Museums-Team sorgte für die Bewirtung mit weihnachtlichen Getränken und Gebäck. Immer wieder war zu hören, dass es eine schöne Ausstellung ist - und ob sie wohl nächstes Jahr wieder zu sehen sein wird.

Beim Anblick des Spielzeugs wurden viele Erinnerungen wach. Auch alte Bücher, Fotografien und Postkarten waren ausgestellt. Bild: wg
von Gisela WildnerProfil
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp