21.03.2018 - 13:56 Uhr
Mantel

Krieger-, Soldaten- und Reservistenkameradschaft hofft auf neue Mitglieder Frauen ausdrücklich willkommen

Reinhold Deglmann bleibt Vorsitzender der Krieger-, Soldaten- und Reservistenkameradschaft (KSRK) Mantel. In der Jahreshauptversammlung appelliert er an die Zuhörer, sich dringend um neue Mitglieder zu bemühen.

Vorsitzender Reinhold Deglmann (Mitte) wird in seiner neuen Amtsperiode weiterhin von Norbert Herrmann (2. v. l.) vertreten. Die Kassenrevisoren Johann Gurdan (4.v. l.) und Udo Matysiak (links) sowie Beisitzer und Böllerschütze Reinhold Meier stehen ihm zur Seite. (Die weiteren Amtsinhaber waren durch Krankheit verhindert oder anderweitig entschuldigt.)
von Johann KneißlProfil

Deglmann mahnte die Anwesenden zur Mitgliederwerbung mit dem Hinweis auf die Ziele und Aufgaben der KSRK. "Wir kümmern uns um Kriegsgräberfürsorge, Soldaten- und Reservistenbetreuung sowie die Völkerverständigung und die Erhaltung des Friedens. Auch Frauen sind herzlich willkommen." Rückblickend hob Deglmann den Besuch des MUNA-Museums als das herausragende Ereignis des Jahres 2017 hervor. Die Grußwortredner, stellvertretende Bürgermeisterin Rita Steiner, Kreisvorsitzender Heinrich Scheidler sowie Ehrenkreisvorsitzender Alfons Betzl, lobten den Verein für das Bewahren von Brauchtum. Mit Rita Steiner nahmen Kreisvorsitzender Scheidler und Ehrenkreisvorsitzender Betzl die Ehrungen vor. Georg Gleißner und Edmund Gurdan erhielten Treuenadeln und Urkunden für 50 Jahre, Werner Miedl für 40 Jahre, Dieter Nikol für 25 Jahre und Johann Gurdan für 10 Jahre Mitgliedschaft. Die Urkunden mit Treuenadel werden nachgereicht an Bürgermeister Stephan Oetzinger und Dominik Stubenvoll (zehn Jahre) sowie Günter Englert und Wilhelm Semmelmann (25 Jahre), Albert Höret und Josef Winterl (40 Jahre) sowie an Altbürgermeister Erwin Klemm, der bereits seit 55 Jahren der KSRK angehört. Mit dem Ehrenkreuz des Bayerischen Soldatenbundes würdigte Kreisorganisationsleiter Günter Bogner Edmund Gurdan für seine Dokumentationen mit der Kamera. Dr. Manfred Klier wird für seine lange Tätigkeit als Kassenrevisor das Verdienstkreuz zweiter Klasse nachgereicht. Gleiches gilt für Thomas Neubauer für seine Arbeitseinsätze. Andreas Fellner erhält als bewährter Salutschütze das große Verdienstkreuz am Bande. Deglmann schloss mit der guten Nachricht: "Die Pflege des Kriegerdenkmals bleibt bei Familie König."

Das Führungsteam

Vorsitzender ist erneut Reinhold Deglmann, Stellvertreter Norbert Herrmann. Erhard Neubauer Kassenwart und Schriftführer. Kassenrevisoren: Johann Gurdan, Manfred Klier und Udo Matysiak, Reservistensprecher: Andreas Fellner. Beisitzer: Karl-Heinz Kuschidlo, Engelbert Mayer, Reinhold Meier, und Thomas Neubauer. Fahnenjunker und Fahnenträger: Karl-Heinz Kuschidlo, Werner Fellner und Andreas Fellner. Salutschützen: Markus Meyer, Reinhold Meier, Reinhold Deglmann und Erwin Neubauer. (knh)

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.