Bürgermeister Josef Janner bleibt in Erinnerung
Im Amt gestorben

Vor 50 Jahren starb Josef Janner, der am längsten amtierende Bürgermeister des Marktes. Bild: sha
Politik
Mantel
03.09.2017
114
0

Heute vor 50 Jahren verstarb Josef Janner, der in der Nachkriegszeit mit 19 Jahren am längsten amtierende Bürgermeister des Marktes. Der "Trautner Sepp", wurde 1948 bei den ersten direkten Wahlen zum Rathauschef gewählt. Er starb am 5. September 1967.

Die Verdienste des langjährigen Politikers, der sowohl für die CSU wie für die Freien Wähler aktiv war, sind bis heute in Erinnerung. "Insbesondere um den Aufbau der Infrastruktur hat er sich verdient gemacht," betont der jetzige Amtsinhaber Stephan Oetzinger. So fiel in Janners Amtszeit die Gründung des Wasserzweckverbandes mit der Gemeinde Weiherhammer im Jahr 1958 samt dem Bau der Tiefbrunnen und Wasserleitungen. Unter seiner Regie erfolgte die Gründung des Zweckverbandes zum Bau einer gemeinsamen Kläranlage. Diese beiden interkommunalen Projekten waren damals beispielgebend für viele andere Kommunen.

Der Bau des Schulhauses wurde 1959 auf den Weg gebracht. Es löste die beiden Konfessionsschulhäuser am Schulanger ab und soll im kommenden Jahr zum Gemeindezentrum umgebaut werden. Zu seinen Projekten zählte der Neubau des Feuerwehrhauses an der Weidener Straße in der Nachbarschaft zum katholischen Pfarrheim, das heute noch als Lager für den Bauhof dient.

Janners Tod kurz vor seinem 70. Geburtstag, nur ein Jahr nach seiner erneuten Wiederwahl, traf den Markt unvorbereitet. Auch 50 Jahre nach seinem Tod bleibt er unvergessen. Die Bürgermeister-Josef-Janner Straße am ehemaligen Schulhaus trägt seinen Namen. Damit ist er der einzige Bürgermeister des Marktes, dem diese Ehre bisher zuteil wurde.

Sein Nachfolger wurde der bis dahin zweite Bürgermeister Hans Bäumler. Auch Janners Sohn Herbert trat in die Fußstapfen: Er gehörte von 1984 bis zu seinem Tod 1995 dem Marktgemeinderat an und übte dort unter anderem das Amt des CSU-Fraktionsvorsitzenden aus.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.