25.08.2017 - 20:00 Uhr
MantelOberpfalz

Ferienaktion der FWG ein Renner Alle meine Entchen

Das Interesse am Entenrennen der Freien Wähler ist ungebrochen. Am Samstag finden sich 46 Mädchen und Buben auf dem VfB-Gelände ein.

Die Kinder halfen mit, die Renn-Enten zum Startplatz in der Haidenaab zu bringen. Auf vielfachen Wunsch hatte die Entenmama auch einen Enterich als Begleiter bekommen. Bild: sha
von Hans SeifriedProfil

Zu Beginn suchte sich jedes Kind eine nummerierte Bade-Ente mit einer Startnummer aus, die in einen Korb kam. Bevor das Rennen begann, stärkten sich die Kindern mit Kuchen, Wurstsemmeln und Limo. Für die Eltern hatte Anita Riedel Kaffee gekocht. Dann tobte sich der Nachwuchs noch ein bisschen auf dem Spielplatz aus. Dann schleppten Helfer die Wanne mit den Enten unter großem Hallo zum Startplatz.

Im Vorjahr hatten viele Kinder den Wunsch geäußert, dass die große Entenmama, die immer dabei ist, einen Entenpapa bekommen soll. Und so hat Petra Franke noch einen großen Enterich mit zwei weiteren Begleitern besorgt. Die Mädchen und Buben liefen zur Ziellinie zurück und nach etwa 15 Minuten war auch schon die Siegerente in Sicht. Alle weiteren Plastiktierchen folgten.

Michael Franke und Hans Reil fischten die Renn-Enten aus dem Wasser. Christian Günther watete dem Entenvolk hinterher und sorgte dafür, dass keines im Ufergebüsch hängen blieb. Kerstin und Laura Janner schrieben die Nummernfolge auf. Als erstes ging die Ente von Sidra Alfrej durchs Ziel, gefolgt von dem Tierchen von Maximilia Müllbauer. Über Platz drei freute sich Miriam Rottenberg, gefolgt von Julian Schieder und Lukas Bogner. Jedes teilnehmende Kind durfte sich einen Preis aussuchen. Den Mädchen und Buben fiel die Wahl oft schwer. Es gab Taschenlampen, Spielzeugtrucks, Bücher, Buntstifte, Geschicklichkeitsspiele, Straßenmalkreiden und vieles mehr. FWG-Vorsitzender Friedrich Janner dankte seinem Team für die Organisation. Die nächste Aktion der Freien Wähler ist die große Hobby-Kunstausstellung am Sonntag 19. November, in der Mehrzweckhalle.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp