Gemeindezentrum Alte Schule wird saniert
Bagger rücken an

Vermischtes
Mantel
04.04.2018
255
0

Wenige Wochen nach der Auftragsvergabe ist die energetische Sanierung des Gemeindezentrums "Alte Schule" angelaufen. Das Gebäude wurde teilweise abgerissen. "Bei der Maßnahme wird das ehemalige Schulhaus um den Erweiterungsbau, der bisher die Schulküche und das Sitzungszimmer beheimatet hat, verkürzt", sagte Architekt Sebastian Grundler bei der Baubegehung. Die Erneuerung der Strominstallation sowie Vorbereitungen an der Heizungs- und Lüftungsanlage hätten begonnen. Laut Grundler liegen die Arbeiten im Zeitplan. Das Parken an der Mehrzweckhalle ist derzeit eingeschränkt. Bürgermeister Stephan Oetzinger zeigte sich mit dem Baubeginn zufrieden. "Alle bisherigen Nutzer des Gemeindezentrums haben Ausweichquartiere gefunden", sagte er. "Mit der Maßnahme wollen wir das ehemalige Schulhaus energetisch sanieren und zum Gemeindezentrum umbauen." Künftig finden dort Sitzungssaal, ein Trau- und Mehrzweckraum, das Marktarchiv, die Eltern-Kind-Gruppe, die Tafel, der Jugendraum sowie der Heimat- und Traditionsraum Platz. Im Kellergeschoss bleiben Gebäudetechnik sowie Lagerräume. "Für die Maßnahme nimmt der Markt 1,3 Millionen Euro in die Hand", sagte Oetzinger. 798 000 Euro stehen aus den Mitteln des Kommunalen Investitionsprogramms bereit. Planmäßig soll die Sanierung 2018 abgeschlossen sein. Bild: sei

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.