09.07.2017 - 18:36 Uhr
MantelOberpfalz

Großer Festzug durch Mantel 87 Gruppen feiern Jubelwehr

Bei strahlendem Sonnenschein zog am Sonntag der Festzug durch Mantel. Angeführt wurde er von Fritz Dörwald und Walter Janner an der "alten Spritze". Die Jugendblaskapelle Roggenstein sorgte für den Takt.

von Eva SeifriedProfil

In gut geplanten Abständen sorgten dann der Spielmannszug Grafenwöhr, die Blaskapelle Neuhauser Buam, der Spielmannszug Erbendorf und die Original Letzauer Blasmusik für Marschmusik. Dann kam schon die Jubelwehr mit Fahne, Vorstand, Schirmherrn Stephan Oetzinger und Schirmherrn Landrat Andreas Meier, gefolgt vom Vorstand, den Kommandanten und MdB Albert Rupprecht. Im Zug marschierten auch die Festdamen des 125-jährigen Jubiläums mit, alles immer noch fesche junge Frauen, sowie die Fahnenbraut des 140-jährigen Jubiläums, Kathrin Bogner. Auch die Damen und Herren des Marktrats waren vertreten.

Es folgten die Patenwehr der Manteler, die Feuerwehr Weiden und das "Patenkind", die Feuerwehr Hütten. Einige Feuerwehren hatten ihre Festdamen für kommende Jubiläen dabei, die kräftig Werbung für ihr Fest machten. Insgesamt bestand der Festzug aus 87 Gruppen, darunter auch die der angereisten Feuerwehr aus Baldham und weitere 48 Feuerwehren. Zahlreiche Manteler Vereine marschierten mit, und so bejubelten die Zuschauer am Straßenrand auch die "Rote Legion", Soldaten-, Krieger- und Reservistenkameradschaft und VfB mit Frauenstammtisch. Außerdem kamen noch Kegelklub, Siedlergemeinschaft und Imker mit Bienenkorb und die Wasserwacht Weiherhammer sowie die Turner der TSG. Die Turnermädchen schlugen gekonnt Räder und ernteten viel Beifall. Die Pirker hatten noch die Kinderfeuerwehr dabei. Die Kolpingsfamilie lief ebenso mit wie der "Mantler Stammtisch" und der OWV. Weitere Abordnungen waren Fischerfreunde, Noofrösch und der Bulldog-Stammtisch "Alt's Glump". Auch CSU, FU, JU und die SPD marschierten mit.

Glücklich war, wer im Zug ein Gefährt dabei und damit kühle Getränke transportieren konnte: Als der Festzug beim Gasthaus Hauptmann startete, zeigte das Thermometer der Raiffeisenbank 33 Grad.

___

Bildergalerie im Internet:

www.onetz.de/Bildergalerie

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.