12.01.2016 - 02:10 Uhr
MantelOberpfalz

Jahreshauptversammlung des VfB Mantel Es läuft beim VfB

Neuwahlen standen im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung des VfB. Lob gab es für die tolle Arbeit in vielen Bereichen des Vereins.

Mit einem neu gewählten Vorstand geht der VfB die nächsten zwei Jahre an. Bürgermeister Stephan Oetzinger beglückwünschte die Amtsinhaber zu ihrer Wahl. Die meisten wurden in ihren Positionen bestätigt. Bild: knh
von Johann KneißlProfil

Mit Blick auf die Vizemeisterschaft in der Kreisklasse West und die unübersehbare Leistungssteigerung in der "Zweiten" war Vorsitzender Richard Paulus stolz und dankte Jugendleiter Daniel Brünnig sowie allen Betreuern für ihr Engagement. Er erinnerte an die Ü-50-Oberpfalzmeisterschaft, den gut besuchten Preisschafkopf unter der bewährten Leitung von Franz Sperl sowie das Kleinfeldturnier für 260 Kinder.

"Die Arbeiten am Funktionsgebäude sind nahezu beendet", sagte Paulus. Reparaturen an der Heizung, am Rasenmäher und am Traktor habe man erledigt und die letzten vier Fenster im Sportheim neu eingebaut. Die vor gut drei Jahren angebrachte Photovoltaikanlage zeige trotz ratenweiser Rückzahlung des Darlehens spürbare Rentabilität, berichtete Kassenwart Herbert Steiner.

Sportlicher Leiter Reinhard Sassmann freute sich, dass die Leistungssteigerung der "Ersten" mit dem dritten Tabellenplatz vor der Winterpause belohnt worden sei. Die "Zweite" habe an die Erfolge des Vorjahres angeknüpft.

Sperl kündigte an, dass die Ü 50 im neuen Jahr den Spielbetrieb wieder aufnehmen werde, auch wenn es immer schwieriger wird, eine Mannschaft zusammenzustellen. Im vergangenen Jahr gab es neun Begegnungen und das Kleinfeldturnier.

Von vielen gemeinschaftlichen und sportlichen Erfolgen berichtete Jugendwart Brünnig. "Während die Einen an Freundschaftsspielen und Zeltlager ihre Freude hatten, sahen Andere im Gewinn von Hallenturnieren und Meisterschaften einen zusätzlichen Anreiz."

Bürgermeister Stephan Oetzinger gratulierte dem Verein zu einer hervorragenden Arbeit im Jugendbereich und zu den sportlichen Erfolgen im vergangenen Jahr. Vereinskartellvorsitzender Richard Kammerer dankte dem VfB für das Engagement im kulturellen Leben der Marktgemeinde und bat erneut um die Teilnahme beim Faschingszug und der nächsten Ramadama-Aktion.

Vorstand

Vorsitzender Richard Paulus; Stellvertreter: Max Hermann, Thomas Bertelshofer; Hauptkassier: Herbert Steiner; Unterkassier: Waltraud Steiner; Kassenprüfer: Günther Kötteritsch, Ernst Heisl, Max Fleischmann; Schriftführer: Manfred Rauscher; Ehrenamtsbeauftragter: Peter Kraus; Jugendleiter: Daniel Brünnig; Fahnenträger: Werner Heindl und Harald Fenzl.

Platzkassiere: Christine Stubenvoll, Dagmar Gößl, Werner Heindl, Hubert Janner; Ausschussmitglieder: Franz Sperl, Rudolf Bergemann, Dominik Gößl, Daniel Stubenvoll und Karl Stubenvoll. (knh)

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.