31.05.2017 - 20:10 Uhr
MarktredwitzOberpfalz

Informationsfahrt für Marktredwitzer Gästeführer und Vermieter Tipps zu Wellness und Freizeitspaß

Die Tourist-Information Marktredwitz bot wieder eine Informationsfahrt für Gästeführer und Vermieter von Ferienunterkünften an. Unter dem Motto "Wellness und Freizeitspaß im Fichtelgebirge und im Steinwald" ließen sich 25 Teilnehmer aus dem Marktredwitzer Tourismussegment auf den aktuellsten Stand des breitgefächerten Angebots der Region bringen. Kerstin Brunner, Dominik Hartmann und Marco Knirsch von der Tourist-Information haben die Gruppe begleitet und konnten somit ebenfalls viele neue Eindrücke von der Erlebnisregion gewinnen, die sie den Besuchern und Urlaubern gerne weiterempfehlen werden. Das Programm begann in Weißenstadt mit einer Führung durch das "Siebenquell GesundZeitResort". Unter Führung von Diana Zäza lernten die Teilnehmer die verschiedenen Bereiche und Anwendungsangebote der Thermenlandschaft kennen. Weiter ging's zum Wildpark und Waldhaus Mehlmeisel. In der in herrlicher Natur gelegenen, gepflegten Anlage hatten die Besucher die Möglichkeit, seltene Tiere wie den in Bayern einzigartigen weißen Hirschen zu bewundern. Vom Luchs über den Waschbären bis hin zum Wildschwein waren alle Wildtiere vertreten. Sogar die Fütterung der Vierbeiner durften die Besucher übernehmen. Nachdem die Tiere versorgt waren, stärkte sich die Reisegruppe bei einem leckeren Schnitzel oder einer anderen gutbürgerlichen Köstlichkeit auf der "Bleamlalm" in Fichtelberg. Im Anschluss an die Mittagspause fuhr die Gruppe weiter zur Glasschleif nach Arnoldsreuth. Dort berichtete Norbert Reger, erster Vorsitzender der Gesellschaft Steinwaldia, von der Geschichte der Glasschleif und deren Entwicklung, die anschaulich in einer Ausstellung im kleinen Museum gezeigt wird. Das Schleifen von Spiegelglas in Handtechnik, wie vor 250 Jahren üblich, durften die Besucher hautnah erleben und ausprobieren. In dem von der Gesellschaft Steinwaldia betriebenen Biergarten konnten die Teilnehmer bei Kaffee und hausgemachtem Kuchen das traumhafte Wetter genießen. Abschließend stand noch ein Besuch des erst kürzlich eröffneten "Alexbad" in Bad Alexandersbad auf dem Programm. Bürgermeister Peter Berek begrüßte die Gäste im Kursaal mit einem "Alexspritz" und gab einen kurzen Überblick über die Geschichte des Kurbads. Nach einer Führung durch den Fitnessraum sowie durch die Saunalandschaft und das Panoramabad waren die Besucher restlos begeistert.

von Externer BeitragProfil
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp