28.06.2017 - 20:00 Uhr
MarktredwitzOberpfalz

Klangkunst-Open-Air im Auenpark Fette Beats im Auenpark

Im Auenpark steigt ein Techno-Festival. Vier junge Männer stellen das erste "Klangkunst-Open-Air" auf die Beine. Internationale und regionale DJs sorgen einen Tag lang für Stimmung.

Oberbürgermeister Oliver Weigel (Zweiter von links) freut sich mit den Veranstaltern Tobias Reger, Tobias Flügel und Fabio Flügel sowie Susanne Menzel von der Tourist-Information und Claudia Hiergeist (rechts) von der Pressestelle auf das "Klangkunst-Open-Air". Bild: fppp
von Redaktion OnetzProfil

Die Fans von Techhouse und Deephouse in Marktredwitz und Umgebung dürfen sich freuen: Am Samstag, 19. August, findet das erste "Klangkunst-Open-Air" in Marktredwitz statt. Schauplatz sind das Benker-Areal und die Terrasse des Auenparks. Sie bieten ein tolles Gelände für ein Musikereignis dieser Art. Die DJs, die Musik und die Möglichkeiten zum Abtanzen werden nicht nur junge Menschen begeistern. Auch im Martin-Schalling-Haus und in der K&S-Seniorenresidenz sprechen manche Senioren schon über die Veranstaltung. Und durch die Anordnung der Bühne und der Lautsprecher wird es auch ruhigere Plätze geben.

Um 11 Uhr begrüßen drei talentierte Newcomer aus der Region die Gäste. Frank Z, Jo Jay und Paul B legen elektronische Musik auf. Ab 12 Uhr sorgen bekannte internationale DJs für die richtige Festival-Atmosphäre. Am Start sind: Matt Hyper von Villa Varia, Pablo Raketa von der Freshbar at Sputnik Springbreak, Vanessa Sukowski von Dusted Decks, Compact Grey, ebenfalls von Dusted Decks, und Pete Kaltenburg von Fabrik Bayreuth/Lapsus Music.

Voller Einsatz

Die vier jungen Männer, die diese große Veranstaltung aus der Taufe heben, heißen Fabio Flügel, Tobias Flügel, Tobias Reger und Ludwig Deyerling. Im Herbst vergangenen Jahres haben die Freunde beschlossen, ein Open-Air auf die Beine zu stellen. Die Umsetzung der Idee erfordert viel Engagement von ihnen. Sie widmen einen großen Teil ihrer Freizeit dem Projekt, das auch ein finanzielles Risiko für sie birgt.

Cocktailbar

Da traf es sich gut, dass sie bei der Suche nach Unterstützung bei der Stadt Marktredwitz und bei Sponsoren auf offene Türen gestoßen sind. Auch die Bewirtung wurde geregelt. Für Getränke ist gesorgt, auch eine Cocktailbar und einen Shisha-Stand wird es geben. An einem Food-Truck können sich die Besucher mit Burgern, Hotdogs, Pizza und Bratwürsten stärken.

Die Musik wird laut werden, das ist klar. Da bitten die Veranstalter die Anwohner schon jetzt um Verständnis. Sie werden aber auch dafür sorgen, dass ab 22 Uhr wieder Ruhe herrscht. Denn dann werden die Lautsprecher abgeschaltet und das Open-Air geht langsam seinem Ende zu. Der Auenpark kann an diesem Tag im mittleren und hinteren Bereich ganz normal genutzt werden. Auch der Kiosk wird geöffnet sein. Aus Sicherheitsgründen bitten die Veranstalter darum, dass die Besucher keine großen Taschen oder Rucksäcke mitbringen. Eines verraten die Festivalmacher noch nicht, denn die Dekoration auf dem Gelände soll eine Überraschung werden.

Vorverkauf

Das "Klangkunst-Open-Air" findet am Samstag, 19. August, von 11 bis 22 Uhr statt. Tickets gibt es ausschließlich an den Vorverkaufsstellen: Tourist-Information, Manufaktur-Friseure und Radio Plischke in Marktredwitz, "Baustelle" in Wunsiedel, Schreibwaren Schug in Waldershof und online unter www.klangkunst-openair.de.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.