29.06.2017 - 20:00 Uhr
MarktredwitzSport

Andreas und Helmut Krämer vom MSC Marktredwitz Sohn schneller als der Vater

Die Start- und Landebahn des Bindlacher Flugplatzes war Austragungsort für den Automobil-Slaloms des AMSC Bindlach, und 112 Starter aus Bayern waren auf die Anhöhe gekommen, um einen schnellen und fehlerfreien Weg durch den abgesteckten Parcours zu finden und so auf eine erfolgreiche Jagd nach Pokalen und Punkten zu gehen. Unter den Teilnehmern war auch das Vater-und-Sohn-Duo Helmut und Andreas Krämer (MSC Marktredwitz), das sich in seiner Klasse der serienmäßigen Fahrzeuge gut in Szene setzte.

von Autor GPPProfil

Am Bindlacher Berg war Andreas Krämer, der amtierende NOO-Meister, um eine gute Sekunde schneller als Vater Helmut. Er steuerte den Familien-BMW M 3 auf den zweiten Platz, während der Senior das Siegertreppchen mit Rang vier knapp verpasste. Im Gesamtklassement fuhr Andreas Krämer bis auf Rang fünf nach vorne, Vater Helmut ist Zehnter.

Kommentare

Um Kommentare vefassen zu können müssen Sie sich Anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.