Einkaufen bis Mitternacht
Die Nacht zum Tag machen

Innenstadtkoordinator Dominik Hartmann, "MAKnetisch"-Vorsitzender Sebastian Macht, Oberbürgermeister Oliver Weigel, Sandra Schurig, Wolfgang Bareuther vom MSC, Monika Prösl vom KEC und Tobias Kastner vom Frey-Centrum (von links) laden zur "Langen Nacht" am 9. September ein. Bild: fphs
Vermischtes
Marktredwitz
04.09.2017
46
0

Buntes Licht und zahlreiche Aktionen locken am Samstag, 9. September, wieder Tausende Besucher in die Einkaufsstadt Marktredwitz. Shoppen können die Gäste bis Mitternacht.

Die "Lange Nacht", die sich in den zurückliegenden Jahren zu einem Besuchermagneten entwickelt hat, hat wieder viel zu bieten. Bis 24 Uhr kombinieren die Geschäfte in der Innenstadt den Einkaufsspaß mit Attraktionen. Stimmung wie beim Altstadtfest breitet sich aus.

Für die "Lange Nacht" haben sich Sebastian Macht von "MAKnetisch", Innenstadtkoordinator Dominik Hartmann, KEC-Centermanagerin Monika Prösl, Tobias Kastner vom Frey-Centrum, Sandra Schurig und Wolfgang Bareuther vom Motorsportclub einiges einfallen lassen. Oberbürgermeister Oliver Weigel hieß sie zu einem Pressegespräch im Historischen Rathaus willkommen und bedankte sich bei ihnen für ihre Initiativen. "Wir machen an der langen Nacht die Nacht zum Tag", versprach "MAKnetisch"-Vorsitzender Sebastian Macht und unterstrich, dass das Programm ein Gemeinschaftswerk aller Beteiligten sei. Die lange Einkaufsnacht stehe erneut unter dem Motto Licht. Mit Beamern, farbigen Folien, Lasern und Strahlern, die zum Beispiel das Historische Rathaus anstrahlen, wolle man viel bunte Lichter in die Stadt bringen. "Die Lichtinstallation ist ein zentrales Element, das Stimmung in die Innenstadt zaubert."

Auf das genaue Programm ging Innenstadtkoordinator Dominik Hartmann ein. So beginnt die lange Nacht eigentlich schon am Morgen, nämlich um 9.30 Uhr mit dem Start der Oldtimer-Rallye Euregio Egrensis Classic. Start ist in der Innenstadt vor der Sparkasse. Wolfgang Bareuther vom MSC Marktredwitz wies darauf hin, dass die Strecke über 200 Kilometer diesmal nicht nach Tschechien, sondern in den Frankenwald führt. Pausen sind in einem Biergarten in Wilhelmstal und beim Waldsteinhaus eingeplant.

Oldtimer im Markt

Um 14 Uhr beginnt ein Wettbewerb in der Egerstraße vor Intersport Glass. Dabei müssen die Teilnehmer Baumstämme durchsägen - per Handsäge natürlich. Ab 17 Uhr werden dann die ersten Oldtimer der Classic-Rallye im Markt zurückerwartet. Ab 18 Uhr, fuhr Centermanagerin Monika Prösl fort, lädt das Kösseine-Einkaufs-Centrum zur Pokernacht ein. Erster Preis beim Pokern ist ein Wochenende in Prag mit Besuch eines Spielcasinos. Dazu gibt es im KEC spezielle Getränke. Sandra Schurig bittet zur Präsentation der neuen Herbstmode. Während sich die Damen umsehen und informieren, wie die Mode sich entwickelt, werden die Herren mit Zoigl vom Fass und einer Brotzeit verwöhnt. Tobias Kastner von der Geschäftsleitung des Frey-Centrums kündigte die neue Herbstmode und eine neue Abteilung im Frey-Centrum an. Eine Fotobox bietet die Möglichkeit, Bilder mit lustigem Hintergrund machen zu lassen.

Ebenfalls ab 18 Uhr stellt sich das Alexbad aus Bad Alexandersbad mit einem Infostand vor dem Historischen Rathaus vor. Hier erfahren die Gäste, welche Angebote es zum Verwöhnen, zum Sporteln oder für einen gesunden Lebensstil in der Nachbargemeinde gibt. Ab 19 Uhr spielt die Band "Jazz Live" vor dem Weltladen in der Egerstraße. Der Weltladen bietet zudem Cocktails, gemixt aus fair gehandelten Zutaten. Zur Shoppingparty mit DJ Lloyd Johnson lädt "Zacks Bar" in der Lindenstraße ab 19 Uhr ein. Zur gleichen Zeit, um 19 Uhr, ist eine Vernissage bei Optik Wolfrum, bei der Olga Franzke ihre Bilder vorstellt.

Stadtführung

Um "Marktredwitzer Geheimnisse" dreht sich alles um 20.30 Uhr bei einer Stadtführung der besonderen Art zur "Langen Nacht". Hierzu wird um Anmeldung bis 8. September bei der Tourist-Info gebeten. Gebühr: vier Euro. Es können maximal 30 Teilnehmer mitmachen. Faszination Feuerschau heißt es ab 21 Uhr auf dem Castelfranco-Emilia-Platz beim KEC, ab 22 Uhr in der Dammstraße und ab 23 Uhr vor der Theresienkirche.

Oberbürgermeister Oliver Weigel bedankte sich für die Initiativen. Er selbst allerdings wird an diesem Wochenende die Stadt Marktredwitz beim Jubiläumstreffen in der Partnerstadt Castelfranco Emilia vertreten. Allerdings ist er sich sicher, dass die Besucher bei der "Langen Nacht" in Marktredwitz eine Menge erleben.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.