07.03.2018 - 20:10 Uhr
Marktredwitz

Förderverein der Musikschule hat im Jubiläumsjahr Großes vor Gespartes hilft beim Umbau

Der Förderverein der Musikschule der Stadt Marktredwitz kann heuer auf sein 20-jähriges erfolgreiches Bestehen und Wirken zurückblicken. Durch Mitgliedsbeiträge und Benefizkonzerte konnte in dieser Zeit die Stadtkasse bei der Anschaffung wertvoller Instrumente spürbar entlastet werden. "Immerhin sprechen wir dabei von keiner kleinen Blockflöte, sondern einem großen fünfstelligen Betrag", so Vorsitzende Margot Leipold.

Der Vorstand des Musikschul-Fördervereins, Mitglieder sowie Ehrengast Karl-Dietfried Adam (erste Reihe, Mitte) und Musikschulleiter Erwin Jahreis (erste Reihe, rechts) freuen sich neben der gespendeten A-Klarinette auch auf den Umbau in der Stadthalle für die Musikschule. Bild: exb
von Externer BeitragProfil

Für Fortgeschrittene

Bei der Jahreshauptversammlung gab es neben ihrem Rückblick, dem Kassenbericht von Ludwig Rieß und einem Grußwort von Bürgermeister Horst Geißel erfreuliche Nachrichten durch die erste Vorsitzende. Zunächst bedankte sie sich bei Ehrengast Karl-Dietfried Adam für die großzügige Spende einer A-Klarinette. Diese wird, so Musikschulleiter Erwin Jahreis, im Unterricht bei fortgeschrittenen Schülern, bei Konzerten und Wettbewerben eingesetzt.

Darüber hinaus habe der Förderverein über Rückstellungsanträge beim Finanzamt in den zurückliegenden Jahren eine beachtliche Summe ansparen können. Diese soll heuer der Stadt unterstützend für den Umbau der Büros und Garderoben in der Stadthalle zu multifunktionalen und schallisolierten Räumen für die Musikschule zur Verfügung gestellt werden. Man hoffe auf einen schnellen Abschluss der Baumaßnahmen, um so vielleicht schon beim Weihnachtskonzert im Dezember der Bevölkerung neben Musik auch diese neuen Räume zu präsentieren.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.