14.09.2017 - 15:46 Uhr
MarktredwitzOberpfalz

16. Ausbildungsmesse in Marktredwitz Infos aus erster Hand

Waldershof/Marktredwitz. "Wir platzen aus allen Nähten, das Interesse ist riesengroß", sagt Hörst Fröber, Leiter des Arbeitskreises Schule/Wirtschaft der Wirtschaftsjunioren Fichtelgebirge bei der Vorstellung der 16. Ausbildungsmesse. Am Otto-Hahn-Gymnasium werden am Samstag, 23. September, über 70 Aussteller aus Oberfranken und der Oberpfalz erwartet. Geöffnet ist die Messe von 9 bis 13 Uhr. Eingeladen sind dazu Schüler aller Schularten. In den vergangenen Jahren besuchten jeweils über 2000 Schüler, Jugendliche und weitere Interessierte die Messe.

Sie freuen sich auf die 16. Ausbildungsmesse der Wirtschaftsjunioren Fichtelgebirge am Samstag, 23 September, von 9 bis 13 Uhr in den Räumen des Otto-Hahn-Gymnasiums in Marktredwitz: (von links) Kaufmännischer Leiter Robert Bauer von der Firma Schmelzer, die Wirtschaftsjunioren Horst Fröber, Dr. Sandra Miklas, Patrick Schraml sowie Schmelzer-Geschäftsführer Helmut Keck. Bild: jr
von Josef RosnerProfil

Vorgestellt wurde das Programm der Ausbildungsmesse in den Räumen der Firma Schmelzer in Waldershof. Geschäftsführer Helmut Keck und Kaufmännischer Leiter Robert Bauer informierten, dass das Unternehmen derzeit 18 junge Leute in sieben Berufen ausbildet. Insgesamt beschäftigt die Firma Schmelzer 230 Mitarbeiter, darunter 117 am Standort Waldershof. Helmut Keck machte deutlich, dass es für die Unternehmen immer schwieriger werde, genügend und vor allem geeigneten Nachwuchs zu finden. Er zeigte sich daher dankbar für die Ausbildungsmessen in Marktredwitz, Waldsassen, Kemnath und Selb, bei denen Schmelzer Dauergast ist. Keck räumte ein, dass bei diesen Messen in vielen Fällen der erste Kontakte hergestellt worden sei.

"Kurze Wege und alles unter einem Dach - das ist unser Profil", erklärte Horst Fröber zum Konzept der Ausbildungsmesse der Wirtschaftsjunioren Fichtelgebirge. Er freute sich, dass viele Betriebe ihre Lehrlinge mitbringen, die quasi auf Augenhöhe mit den Mitarbeitern von morgen reden und sie für ihren Beruf begeistern können. Bei den Ausstellern handelt es sich um Firmen aus der Region, die händeringend Nachwuchs suchen. Zu Gast sind aber auch Behörden und weiterführende Schulen. Geboten werden umfassende Informationen, zudem sollen alle Fragen der Jugendlichen beantwortet werden. Ein Hauptaugenmerk liegt beim Thema Bewerbung. So besteht die Möglichkeit, von 10 bis 12 Uhr an einem Bewerbungs-Check teilzunehmen. Dabei werden Bewerbungsunterlagen bewertet.

___

Weitere Informationen im Internet:

www.wj-fichtelgebirge.de

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.