Mitarbeiterehrungen bei Firma Hirsch
Zweistelliges Umsatzplus

Langjährige Mitarbeiter zeichnete die Firma Hirsch aus. In die Rente verabschiedet wurden (sitzend von links) Herta Köstler, Robert Reindl und Irmi Schöffel. Dahinter die vier Jubilare (von links, jeweils mit Blumenstrauß) Heribert Kutzer, Marianne Maurer, Fabian Kohel und Florian Maurer. Rechts im Bild Komplementär Reinhard Himmer, der die Ehrungen vornahm. Bild: jr
Wirtschaft
Marktredwitz
13.11.2017
291
0

Technische Federn aus Haag finden ihren Weg in fast alle Kontinente. Das Unternehmen, das als Zwei-Mann-Betrieb begonnen hat, baut mittlerweile auf 120 Mitarbeiter. Einige stehen bei der Jubilarfeier ganz im Mittelpunkt.

Die Firma Hirsch zog eine rundum positive Jahresbilanz und erwartet ein weiteres erfolgreiches Geschäftsjahr. Komplementär und Inhaber Reinhard Himmer sagte bei der Mitarbeiterehrung, dass für 2017 ein Umsatzplus im zweistelligen Bereich erwartet wird. "Alleine heuer haben wir mehr als 1,3 Millionen Euro investiert oder auf den Weg gebracht. Wir beliefern alle Kontinente dieser Erde, einzig Australien nicht direkt. Ich hätte mir nie träumen lassen, dass einmal so viele Federn nach China gehen."

Die Firma besteht seit 1954, als Georg Hirsch das Unternehmen gründete. Begonnen wurde als Zwei-Mann-Betrieb. Von den heute 120 Mitarbeitern kommt jeweils die Hälfte aus Oberfranken und der Oberpfalz. Reinhard Himmer gab einen umfassenden Rückblick. "Unsere Firma hat sich von einer reinen Manufaktur zu einem hochmodernen Industriebetrieb entwickelt." Die größte Investition gab es 2008, als eine neue Produktionshalle und ein Brückenbüro auf über 2500 Quadratmetern Fläche errichtet wurden. Im Oktober 2009 war festliche Einweihung mit über 600 Besuchern.

In der Folge profilierte sich das Unternehmen weiter, schilderte der Inhaber und verwies auf Auszeichnungen wie 2015 den "Großen Preis des Mittelstands". Alle Erfolge seien immer gemeinsam erreicht worden: "Wir sind ein echter Familienbetrieb. Dies zeigt sich auch dadurch, dass die Inhaberfamilie heute mit vier Generationen im Unternehmen vertreten ist." Himmer: "Bei uns arbeiten mitunter ganze Familien. Mutter, Vater und Sohn sind keine Seltenheit."

In Rente verabschiedet

Für langjährige Betriebstreue geehrt wurden Buchhalterin Marianne Maurer (40 Jahre), Maschineneinsteller Heribert (Harry) Kutzer (25 Jahre), Versandmitarbeiter Florian Maurer und Werkzeugmacher Fabian Kohel (jeweils 10 Jahre). Für sie gab es Urkunden, Geldgeschenke und betriebliche Präsente. In die Rente verabschiedet wurden Irmi Schöffel, Herta Köstler und Robert Reindl, die teilweise mehrere Jahrzehnte im Unternehmen gearbeitet hatten.

Ich hätte mir nie träumen lassen, dass einmal so viele Federn nach China gehen.Inhaber Reinhard Himmer
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.