09.08.2014 - 00:00 Uhr
MehlmeiselOberpfalz

Gemeinderat Kritik an Tauber wegen Passivität

von Gisela KuhbandnerProfil

Günther Daubner (CSU) wollte bei der vergangenen Sitzung wissen, warum bei den Neuwahlen im Zweckverband für Wasserversorgung Oberes Fichtelnaabtal "kein Statement für unseren Bürgermeister" abgegeben wurde. "Das war nicht richtig, das war schwach", bedauerte er und erhielt Zustimmung. Bürgermeister Franz Tauber sagte dazu, dass er davon ausging, dass der Vorsitz in Mehlmeisel bleibe. "Wir haben die Wasserschutzgebiete, Pumpstation und Tiefbrunnen, was nicht unbedingt ein Vorteil ist." Den stellvertretenden Vorsitz habe er abgelehnt, weil er den Fichtelberger Kandidaten unterstützen wollte. Bürgermeister Peter König aus Neusorg ist nun Vorsitzender, Georg Ritter (Fichtelberg) und Ludwig König (Brand) Stellvertreter.

Desweiteren brachte Günther Daubner die Aussage Taubers auf den Tisch, dass das "Waldhaus ein Reinfall" n sei. Diese Aussage beziehe sich auf die Betriebskosten, sagte der Bürgermeister. "Wir wurden nicht unterstützt. Manche Stellen haben ihr Versprechen nicht eingehalten. Und die Besucherzahlen ließen zu wünschen übrig. Jetzt aber sei das Waldhaus mit dem Wildpark kombiniert. Die Gäste kommen und es erfährt die Wertschätzung, die es verdient." Die Karlsbader Kurwälder haben angefragt, ob Mehlmeisel "formaler Partner" für ihr Projekt "Die Natur verbindet - das Leben der Bäume" werden will. Die Räte stimmten dem Wunsch zu.

Der Bürgermeister gab bekannt, dass der Breitbandausbau mit 90 Prozent gefördert wird. Weitere 50 000 Euro seien möglich, wenn mit den Nachbargemeinden zusammengearbeitet wird. Das Waldhaus wird eine offizielle Außenstelle der Landesgartenschau 2016 in Bayreuth. Mehlmeisel wird sich zusammen mit den Fichtelgebirgsgemeinden um den Deutschen Winterwandertag 2018 bewerben. Der Termin für das Ochsenkopffest 2015 steht fest: Es steigt am 4. und 5. Juli.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp