26.03.2017 - 20:00 Uhr
MehlmeiselOberpfalz

Baumwipfelpfad für Mehlmeisel CSU will hoch hinaus

Gute Aussichten für den Wildpark: Drei CSU-Abgeordnete brachten bei einem Besuch weitere Attraktionen für die Anlage ins Spiel. Bei der Visite fielen Schlagwörter wie "Walderlebniszentrum" und "Baumwipfelpfad".

Noch stehen die Abgeordneten mit beiden Beinen am Boden. Demnächst soll es im Wildpark aber hoch hinaus gehen. Bild: gis
von Externer BeitragProfil

Gudrun Brendel-Fischer, Martin Schöfel und Tobias Reiß berichteten beim Besuch an der Bergwachthütte von positiven Signalen aus München. In einem Gespräch habe Ministerpräsident Horst Seehofer den Abgeordneten aus dem Fichtelgebirge versprochen, den Ausbau des Wildparks im Kabinett zu behandeln. Möglicherweise steht der Punkt schon am Donnerstag auf der Tagesordnung. "Weitere Investitionen in ein bayerisches Walderlebniszentrum stärken unsere Bemühungen um eine Wissensvermittlung zur nachhaltigen Forstbewirtschaftung", sagte Schöffel. Schon jetzt zählt die Gemeinde jährlich rund 70 000 Besucher. "Diese Gäste bringen auch ein hohes Interesse an Natur und Waldbewirtschaftung mit. Das sollten wir nutzen", so Schöffel weiter.

Nachdem die Staatsregierung beschlossen hat, Waldpädagogik und touristische Highlights in der Zukunft besser zu kombinieren, haben Schöffel, die Gemeinde und weitere Partner ein Gesamtkonzept für den Standort am Waldhaus erarbeitet. Der Wildpark soll demnach wachsen, ein Baumwipfelpfad eine neue Attraktion bedeuten. "Nehmen wir als Beispiel das Nachhaltigkeitszentrum Steigerwald. Der dort geschaffene Baumwipfelpfad ist ein herausragender Erfolg", ergänzte Brendel-Fischer. Bereits wenige Monate nach Eröffnung habe der 250 000. Gast die Anlage besucht. "Die Menschen nehmen eine weite Anreise auf sich", wusste Brendel-Fischer. Tobias Reiß ergänzte: "Der Standort Mehlmeisel ist für ein Walderlebniszentrum mit Baumwipfelpfad ideal, weil hier viele Faktoren in Synergie zusammenwirken."

Bereits im vergangenen Jahr hatte Schöffel in einem Schreiben an Staatsminister Helmut Brunner weitere Investitionen in ein Walderlebniszentrum Mehlmeisel gefordert. Der Vorstand der Bayerischen Staatsforsten hat Schöffel und Bürgermeister Franz Tauber bereits Zustimmung signalisiert.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.