Sternsinger ziehen auch durch Mehlmeisel
Von Tür zu Tür

Ganz traditionell lief die Sternsingeraktion auch in der Pfarrei Mehlmeisel ab. Bild: gis
Vermischtes
Mehlmeisel
09.01.2017
42
0

Mehlmeisel. 300 000 Sternsinger in ganz Deutschland zogen um den 6. Januar von Tür zu Tür. Dazu zählten auch Mädchen und Buben aus Mehlmeisel, die sich am Dreikönigstag nach "getaner Arbeit" vor dem mit unzähligen Lichten geschmückten Christbaum in der Pfarrkirche fotografieren ließen (rechts im Bild Pfarrer Josef Fischer, links Diakon Franz Lautenbacher). Zur Freude der Bevölkerung segneten sie die Häuser und Wohnungen und sammelten Spenden für notleidende Kinder.

Das Sternsingen ist ein alter Brauch, der bis ins Mittelalter zurückreicht. Das Kindermissionswerk hat den Brauch 1958 durch die Sternsingeraktion wieder aufgegriffen und ihm ein neues Ziel gegeben. Heute ist das Sternsingen die weltweit größte Solidaritätsaktion von Kindern für Kinder. Foto
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.