28.01.2004 - 00:00 Uhr
MitterteichOberpfalz

Autofahrer schleudert gegen Krankentransporter und erliegt schweren Kopfverletzungen Zu schnell für die glatte Straße

Schneeglatte Fahrbahn und eine den Umständen nicht angepasste Geschwindigkeit - eine tödliche Kombination für einen Autofahrer aus Marktredwitz. Der 23-Jährige verursachte am Dienstagmorgen einen schweren Verkehrsunfall, an dessen Folgen er wenig später dann verstarb.

von Berthold Zeitler Kontakt Profil

Es war kurz nach 8 Uhr, als der Corsafahrer auf der Bundesstraße 299 von Mitterteich in Richtung Waldsassen unterwegs war. Kurz nach dem Kreisverkehr überholte er bei Schneeglätte einen Pkw und gleich anschließend noch einen Pritschenwagen. Beim wieder Einscheren nahm das Unheil seinen Lauf.

Offensichtlich aufgrund seiner nicht angepassten Geschwindigkeit kam der junge Mann ins Schleudern und prallte mit seiner Beifahrerseite frontal in einen entgegenkommenden VW-Bus der "Malteser", die gerade einen Krankentransport durchführten.

Der Corsa Fahrer erlitt schwerste Kopfverletzungen, denen er im Krankenhaus Tirschenreuth erlag. Der 33-jährige Fahrer des Krankentransportes wurde mit mittelschweren Verletzungen in das Krankenhaus Waldsassen eingeliefert. Ebenso die 62-jährige Patientin, die er eigentlich von dort in ein anderes Haus verlegen sollte. Die Frau erlitt neben Rippenbrüchen auch noch einen Schock.

Bleibt noch der Sachschaden nachzutragen, den die Polizei beim Corsa auf 8000 und beim VW Bus auf 10000 Euro schätzt. Beide Fahrzeug mussten durch Abschleppdienste geborgen werden. Die Bundesstraße 299 war über eine Stunde zwischen dem Kreisverkehr und der Bundesstraße 15 total gesperrt. Die Autofahrer wurden umgeleitet.

Die Polizei bittet den Fahrer des Pritschenwagens, den der Corsa überholte, sich mit der Inspektion in Tirschenreuth, Telefon 09631/7011-0, in Verbindung zu setzen. Der Mann hatte angehalten, seine Feststellungen anderen Zeugen mitgeteilt, musste aber dann zur Arbeit weiterfahren.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.