27.08.2004 - 00:00 Uhr
MitterteichOberpfalz

Dank an die Vorgänger für engagierte Arbeit - "Trainer und Betreuer motiviert und begeistert" Günter Blay neuer ATS-Jugendleiter

Günter Blay ist der neue Jugendleiter der Abteilung Fußball beim ATS Mitterteich. Er tritt die Nachfolge von Alfred Bernreuther und Robert Mehlhase an, die in den vergangenen drei Jahren diesen Posten gleichberechtigt bekleidet haben.

von Konrad RosnerProfil

ATS-Vorsitzender Johann Brandl betonte bei der Verabschiedung der bisherigen Jugendleiter, dass der ATS vor drei Jahren einen neuen Weg gewählt habe. "Aufgrund der enormen Arbeitsbelastung hatten wir uns damals entschlossen, zwei Jugendleiter zu wählen, die im Team arbeiten sollten. Dies hat hervorragend funktioniert."

Brandl dankte beiden, die aus privaten Gründen dieses Amt abgaben, für ihre "aufopferungsvolle Arbeit zum Wohle des ATS". Beide hätten es verstanden, die Trainer und Betreuer immer wieder zu motivieren und zu begeistern. Er sei deshalb sehr froh, dass beide auch zukünftig dem ATS erhalten bleiben. "Sie wollen auch zukünftig in der Jugendabteilung mitarbeiten, wenn auch nicht an vorderster Stelle." Nach der Neuordnung der Jugendabteilung - alle Großfeldmannschaften haben sich der Jugendfördergemeinschaft FC Stiftland angeschlossen - könne man beim ATS erneut neue Wege gehen, meinte Brandl. Daher reiche jetzt ein Jugendleiter. Brandl stellte als Nachfolger Günter Blay vor, der ab sofort für die Koordination der vier Nachwuchsmannschaften (eine G-, zwei F- und eine E-Juniorenmannschaft) beim ATS zuständig ist. Brandl hoffte, dass der neue Jugendleiter ein glückliches Händchen habe und die Jugendabteilung, die schon immer eine der Stärken des ATS gewesen sei, weiter voran bringen werde. An die scheidenden Funktionäre überreichte Brandl jeweils ein kleines Präsent. Günter Blay bat um Unterstützung für seine Arbeit: "Nur im Team sind Leistungen möglich."

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.