02.09.2014 - 00:00 Uhr
MitterteichOberpfalz

Elf Auszubildende unternehmen bei Schott erste Schritte ihrer beruflichen Laufbahn "Ihr habt tolle Perspektiven"

Empfangen wurden die Neuen von Personalleiter Carsten Heine, Ausbildungsleiterin Jessica Heyne und Standortleiter Thomas Gassner (von rechts), Betriebsratsvorsitzendem Franz Malzer (Zweiter von links) sowie ihren Ausbildern. Bild: jr
von Josef RosnerProfil

Für elf Auszubildende begann am Montag bei Schott die berufliche Ausbildung. Begrüßt wurden die Neuen von Standortleiter Thomas Gassner und Personalleiter Carsten Heine. "Ihr habt tolle Perspektiven bei Schott. Geht die Ausbildung mit dem notwendigen Ernst an, habt aber auch Spaß und Freude", empfahl Standortleiter Thomas Gassner.

Erwartungsvoll hatten die Auszubildenden Platz genommen. Noch etwas zurückhaltend, aber schon voller Interesse und mit einem gewissen Funkeln in den Augen begannen sie ihren ersten Arbeitstag. Der Standortleiter betonte: "Euch erwartet eine vernünftige und fundierte Ausbildung. Bitte gebt vom ersten Tag an Gas, bringt euch ein." Personalleiter Carsten Heine erinnerte daran, dass drei bis dreieinhalb Jahren an Ausbildung vor den jungen Leuten liegen. "Zeigt Ehrgeiz und Fleiß, aber vergesst dabei den Spaß an der Arbeit nicht", bat auch Heine.

Neu eingestellt wurden bei Schott zwei Kaufleute für Bürokommunikation, vier Industriemechaniker, zwei Elektroniker für Betriebstechnik sowie je ein Verfahrensmechaniker Glastechnik, eine Fachkraft für Lagerlogistik und ein Technischer Produktdesigner. Nach der offiziellen Begrüßung wurden die Neuen zu ihren künftigen Arbeitsplätzen begleitet, wo sie von den Kollegen schon erwartet wurden. Ihre Ausbilder kannten die Neuen schon, nicht zuletzt durch den Info-Nachmittag vor drei Monaten. Gleich am ersten Tag erhielten sie ihre persönliche Schutzausrüstung. In den nächsten Tagen werden die Azubis den Betriebsstandort näher kennenlernen. Besichtigt wird unter anderem eine spezielle Wanne, das Herzstück des Unternehmens. Umfassende Schulungen in den Bereichen Arbeitssicherheit, Umwelt und Erste Hilfe schließen sich an.

Ziel ist es, den Einstieg ins Berufsleben so leicht wie möglich zu machen. Während sich die Neuen nach und nach einarbeiten, läuft bereits die Bewerbungsrunde für den Start im kommenden Jahr.

Themenseiten:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.