05.09.2014 - 00:00 Uhr
MitterteichOberpfalz

Gruppe des Cheddleton/Wetley-Rocks-Clubs verbringt abwechslungsreiche Woche bei Freunden in ... Fußball, Kathedralen und Beatles-Museum

Begeistert zeigten sich die Mitterteicher auf ihrer England-Reise von der großen Zahl historischer Gebäude in den besuchten Städten. Hier im Bild ein Teil der Gruppe vor der Universität Birmingham. Bild: hfz
von Redaktion OnetzProfil

Es waren abwechslungsreiche und vergnügliche Tage, die eine 30-köpfige Gruppe des Cheddleton/Wetley Rocks-Clubs Mitterteich im 25. Jahr der Partnerschaft in England verbrachte. Höhepunkt war die Jubiläumsfeier (wir berichteten), doch auch sonst war beim Aufenthalt jede Menge geboten.

Sehr früh mussten die Teilnehmer am Anreisetag aus den Federn. Schon um 2 Uhr startete der Bus in Richtung Flughafen München, dafür kam die Gruppe bereits kurz nach 8 Uhr Ortszeit in Manchester an. Von dort aus ging es mit dem Bus weiter nach Cheddleton/Wetley Rocks, wo die Teilnehmer den verschiedenen Gastgebern zugeteilt wurden.

Am Abend fand im "Community Centre" der offizielle Empfang für die Gäste aus Mitterteich statt. Bürgermeister Mike Bowen und Jayne Parkes, die Vorsitzende der "Twinning Association" in Cheddleton/Wetley Rocks, hießen die Besucher willkommen. Mike Bowen betonte, dass es knapp 70 Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges eine wunderbare Selbstverständlichkeit sei, dass Menschen aus England und Deutschland eine solche Freundschaft und Partnerschaft pflegten.

Cheddleton/Wetley Rocks-Club-Vorsitzender Franz Kunz, der auch als Dolmetscher fungierte, bedankte sich für den herzlichen Empfang und das wundervolle Programm, das die Gastgeber ausgearbeitet hatten. Nach dem offiziellen Teil genossen alle ein liebevoll von den Gastgebern vorbereitetes kaltes Buffet.

Deutscher Soldatenfriedhof

Am nächsten Tag folgte eine Fahrt in die Millionenstadt Birmingham, wo vor allem die beiden großen Kathedralen und das Einkaufszentrum "Bullring Market" bei den Reisenden Eindruck hinterließen. Ein großer Teil der Gruppe verfolgte am darauffolgenden Tag das Fußballspiel Stoke City gegen Aston Villa. Begeistert zeigten sich die Mitterteich beim Besuch einer VIP-Lounge im Stadion, was der stellvertretende Vorsitzende der englischen "Twinning Association" ermöglicht hatte. Am Sonntag stießen dann Bürgermeister Roland Grillmeier, seine Familie und einige Freunde zur Gruppe. Franz Kunz und Karl Haberkorn besuchten an diesem programmfreien Tag einige alte Freunde aus der Gründerzeit der Partnerschaft. Eine andere Gruppe besichtigte einen deutschen Soldatenfriedhof, etwa 20 Kilometer von Cheddleton/Wetley Rocks entfernt. Dort fanden circa 5000 deutsche Soldaten aus dem Ersten und Zweiten Weltkrieg ihre letzte Ruhestätte.

Ausgiebige Shoppingtour

Gemeinsam ging es am nächsten Tag dann ins Freizeit- und Einkaufszentrum in Trent Gardens, wo vor allem die Damen eine ausgiebige Einkaufstour genossen. Am Dienstag fuhr die Gruppe nach Liverpool, wo die Mitterteicher viele eindrucksvolle Gebäude und zwei große Kathedralen bestaunten - eine anglikanische und eine katholische, gebaut in Form einer Krone. Natürlich durfte vor Ort auch ein Abstecher ins Beatles-Museum nicht fehlen.

Am Mittwoch, dem letzten Besuchstag, stand die Jubiläumsfeier mit Enthüllung eines Gedenksteins und Baumpflanzung auf dem Programm (wir berichteten). Der offizielle Abschiedsabend ging dann in einer romantischen Jagdhütte über die Bühne.

Franz Kunz und Bürgermeister Roland Grillmeier bedankten sich für die Gastfreundschaft und luden die Engländer 2015 zum Gegenbesuch nach Mitterteich ein. Jayne Parkes brachte die Hoffnung zum Ausdruck, dass die Freundschaft noch möglichst lange bestehen werde.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp