Kein Geld im Stadtsäckel

Lokales
Mitterteich
18.02.2010
1
0
Zum traditionellen Geldbeutelwaschen trafen sich am Aschermittwoch die Verantwortlichen des Mitterteicher Faschings und der Stadt Mitterteich auf der Färberbrücke. Wenn schon kein Geld mehr im Beutel sei, solle dieser wenigstens sauber fürs nächste Jahr aufgehoben werden, bemerkte Faschingsvereinigungs-Vorsitzender Willi Schneider. Nicht erfüllt haben sich wieder einmal die Hoffnungen der Stadt: Bei der Übergabe des Stadtsäckels durch das Prinzenpaar Bianca I. und Benjamin I. musste zweiter Bürgermeister Karl-Heinz Ernstberger feststellen, dass der Geldsack leer war. "Auf die Faschingssaison 2009/2010 können wir mit Stolz zurückblicken", sagte Willi Schneider. Anschließend zogen die Faschingsnarren ins Kellnerhaus, wo sie sich mit Kaffee und Fischsemmeln stärkten.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.