Lehrgang und Sachkundeprüfung im Mitterteicher Schützenheim - 24 Unterrichtsstunden
Sicher im Umgang mit Sportwaffen

Lokales
Mitterteich
16.04.2013
1
0

Das Waffengesetz fordert für den Erwerb und Besitz von Sportwaffen den Nachweis einer entsprechenden Sachkunde. Sportschützen aus Mähring, Pechbrunn, Tirschenreuth, Waldsassen und München nahmen jetzt an zwei Wochenenden an einem Lehrgang im Schützenhaus Mitterteich teil. Am Ende legten alle mit Erfolg die Prüfung ab.

In insgesamt 24 Unterrichtsstunden galt es, die grundlegenden waffenrechtlichen Vorschriften, die Anforderungen bei Notwehr, Notstand und Nothilfe, die sicherheitsrelevanten waffentechnischen und ballistischen Grundkenntnisse sowie die Anschlagarten, das Verhalten am Schießstand und den Umgang mit Sportwaffen zu erlernen. Auf mehreren Schießanlagen im Stiftlandgau konnte dann die Theorie in die Praxis umgesetzt werden.

Handhabung und Reinigung

Jeder Teilnehmer erhielt an verschiedenen Lang- und Kurzwaffen von Lehrgangsleiter Bruno Salomon und Ausbilder Ernst Baumgartner eine gründliche Einweisung in Handhabung und Reinigung. Nach Meinung des Lehrgangsleiters seien bei genauer Einhaltung der Sicherheitsvorschriften Unfälle beim Waffenreinigen auszuschließen. Sollte dennoch mal etwas passieren, dann sei dies größtenteils auf grobe Fahrlässigkeit oder Absicht zurückzuführen.

Nach der überaus anspruchsvollen schriftlichen und theoretischen Prüfung konnten die Teilnehmer das "Zeugnis über die Waffensachkunde nach §7 WaffG" des Bayerischen Sportschützenbundes in Empfang nehmen. Alle von ihnen sind nun in der Lage, den Umgang mit ihrem Sportgerät nach der Sportordnung des Deutschen Schützenbundes sicher zu beherrschen.
Bruno Salomon als Vorsitzender des Prüfungsausschusses dankte den Teilnehmern für ihre Lernbereitschaft und ihren Fleiß. Gauschützenmeister Manfred Zölch hob als Mitglied des Prüfungsausschusses die Wichtigkeit eines sorgfältigen und umsichtigen Umgangs mit Sportwaffen hervor und betonte die enorme Wichtigkeit einer sicheren Aufbewahrung. "Es ist gut zu wissen, gut ausgebildete Schützen zu haben, die eine Sicherheit am Schießstand gewährleisten", betonte Zölch abschließend.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.