Mitterteich bewegt sich: 600 Teilnehmer bei Veranstaltung der Wanderfreunde
Zoigl und Frühlingssonne locken

Lokales
Mitterteich
22.04.2013
1
0

Mit so einem Andrang hatten die Wanderfreunde zu ihrem ersten Zoigl-Wandertag nicht gerechnet: Noch vor einer Woche gab es keine einzige Anmeldung, sagte Vorsitzender Bernhard Thoma. Am Sonntag wurden die Veranstalter bei frühlingshaften Temperaturen geradezu überlaufen. Über 600 Wanderer machten sich auf die fünf Kilometer lange Strecke.

Der Sonntagvormittag präsentierte sich noch kalt und windig. Dies sollte sich zur Mittagszeit ändern, die Sonne kam heraus. Spätestens das war für viele das Zeichen zum Aufbruch. Hatten sich in der Vorwoche schon 450 Wanderer angemeldet, kamen spontan noch über 150 Menschen dazu, die sich auf die kurze Wanderung begaben.

Gestartet wurde bei Zoigl-Oppl am Oberen Markt. Weiter ging die Strecke zum Sieglrang und am Seibertsbach entlang, vorbei an der Kläranlage in Richtung Pechofen. Von dort wanderten die Teilnehmer auf dem Rad- und Fußweg Richtung Pleußen vorbei am Wiendlhof.

Bei der Kapelle war eine Kontrollstelle eingerichtet. Anschließend ging es über die Brandteiche nach Pechofen, über den Radweg zurück zur Kleingartenanlage, über den Schulsportplatz zurück zum Ausgangspunkt. Dort angelangt hofften die Wanderer auf einen Platz im Zoiglgarten. Wer einen Sitzplatz ergattern konnte, hatte Glück. Die Wanderer stärkten sich mit Bier und anderen Getränken sowie Brotzeiten, dazu sorgte Zoiglmusikant Reiner Artmann für Unterhaltung.
Bei der Siegerehrung der stärksten Gruppen freute sich Wanderfreunde-Vorsitzender Bernhard Thoma über den herausragenden Erfolg. Dank galt Initiator Bürgermeister Roland Grillmeier, der mit seiner Idee voll ins Schwarze traf. 24 Vereine nahmen am Wandertag teil, freute sich Thoma. Insgesamt 30 Helfer sorgten für einen reibungslosen Ablauf.

Ein strahlender Bürgermeister war nach der Wanderung voll des Lobes über die Organisation. "Zoigl und Wandern ist die ideale Verbindung. Wir haben heute einen neuen Event gestartet", freute sich Grillmeier über die gelungene Premiere. "Diese Veranstaltung wird es auch im kommenden Jahr geben." Er dankte den Wanderfreunden für die Umsetzung seiner Idee. "Mitterteich hat sich bewegt", lautete das Fazit von Grillmeier, ehe er offiziell den 17. Mitterteicher Musiksommer eröffnete.

Stadtverbandsvorsitzender Peter Haibach meinte angesichts des vollen Zoiglgartens: "Heute kommt das Wandern fast zu kurz. Dabei hat dies in Mitterteich eine jahrzehntelange Tradition, wie 37 internationale Wandertage zeigen." Dank galt Bernhard Thoma und seinem Team.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.