02.09.2014 - 00:00 Uhr
MitterteichOberpfalz

Mitterteich und Cheddleton/Wetley Rocks seit 25 Jahren Partner - Jubiläumsbesuch in England Freundschaft in Stein gemeißelt

Bürgermeister Roland Grillmeier war schon zum dritten Mal mit bei den Freunden in England: "Ich bin immer wieder beeindruckt von der Gastfreundschaft und der besonderen Atmosphäre des englischen Landlebens", sagte er beim Jubiläumsbesuch.

1989 unterzeichneten die Pioniere der Städtepartnerschaft in beiden Ländern die entsprechenden Urkunden. 25 Jahre danach reiste eine große Gruppe aus Mitterteich nach England. Mit dabei waren auch der damalige Bürgermeister Karl Haberkorn (rechts) und der jetzt amtierende Rathauschef Roland Grillmeier (Zehnter von rechts). Bild: privat
von Redaktion OnetzProfil

Vor 25 Jahren legten Vertreter der beiden Städte den Grundstein für eine Partnerschaft, die seitdem prächtig wächst und gedeiht. Im Mittelpunkt des Besuches der Stiftländer stand diesmal der offizielle Teil zum 25-jährigen Bestehen der Partnerschaft zwischen Mitterteich und Cheddleton/Wetley Rocks im District Staffordshire Moorlands in Mittelengland. Etwa 30 Mitterteicher waren mit nach Cheddleton gereist, darunter auch einige Kinder.

Der Vorsitzende des Cheddleton-Clubs, Franz Kunz, freute sich über die gute Resonanz. Bürgermeister Roland Grillmeier hatte sich als Gastgeschenk zum Jubiläum etwas Besonderes einfallen lassen: Bereits drei Wochen vor dem Flug der Gruppe schickte er eine Stele aus heimischem Granit voraus. Diese Stele soll ähnlich wie der Gedenkstein am Mitterteicher Cheddleton-Ring an die Partnerschaft und das Jubiläum erinnern.

Baum gepflanzt

Das Cheddletoner Twinning-Committee um Vorsitzende Jayne Parks hatte eine Stelle bei der Sonnenuhr ausgesucht, die der Club in der Nähe von Wetley-Rocks zum zehnjährigen Bestehen der Partnerschaft errichtet hat. Bürgermeister Roland Grillmeier enthüllte mit Mike Bowen, dem Vorsitzenden des Parish Council in Cheddleton, sowie den beiden Vorsitzenden der Clubs den Gedenkstein, der eine entsprechende Inschrift trägt. Außerdem pflanzten die Freunde gemeinsam einen Baum, der in den nächsten Jahren so wie die Partnerschaft weiter wachsen soll.

Bürgermeister Mike Bowen freute sich über das Jubiläum. Er bedankte sich bei den englischen Gastfamilien, die Gäste aus Mitterteich aufgenommen haben, ebenso bei allen, die in den vergangenen 25 Jahren einen Beitrag zur Partnerschaft geleistet haben. Er sei schon oft zu Gast in Mitterteich gewesen und habe mitverfolgt, dass diese Partnerschaft auf einem festen Fundament stehe. Viele Freundschaften belegten dies.

Roland Grillmeier freute sich, dass die "Männer der ersten Stunde" mit nach England gereist waren: Karl Haberkorn, der damalige Bürgermeister, sowie Franz Kunz und Erich Tilp, die damals die ersten Kontakte geknüpft haben, gelten aus deutscher Sicht als "Gründerväter" der Städtepartnerschaft. Etwas Besonderes sei das Fotobuch, das Claudia Seidel zum Jubiläum erstellt habe. Hier könne man bildhaft 25 Jahre Partnerschaft verfolgen.

Einstige Feindschaft

Grillmeier erwähnte beim Festakt, dass man in diesem Jahr in beiden Ländern des Beginns des Ersten Weltkriegs vor 100 Jahren gedenke. Für ihn sei es ein besonderes Erlebnis, zu spüren, dass von der einstigen Feindschaft nichts mehr übrig sei: "Partnerschaften wie diese tragen zur Freundschaft und Verbindung der beiden Völker bei. Die besonderen persönlichen Kontakte, die in 25 Jahren geknüpft wurden, helfen dabei, dass die Verbindung weiter mit Leben erfüllt wird." (Weiterer Bericht über die Reise folgt)

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp