MSC Stiftland kauft Radbagger und baut Übungsgelände Pfaffenreuth aus - Mitgliederzuwachs
Viel Lob für anspruchsvolle Strecke

Langjährige Mitglieder zeichnete der MSC Stiftland aus. Geehrt wurden (sitzend von links) Martin Rüth, Willi Schneider und Karl Schiffmann sowie (stehend von links) Karlheinz Selch, Willi Strunz, zweiter Bürgermeister Karl-Heinz Ernstberger, Gerald Hofmann, Vorsitzender Erich Seitz, Klaus Kreuzer, Max Bleistein und Matthias Fröhler.
Lokales
Mitterteich
24.04.2013
124
0

Entgegen des vielbeklagten Trends ist die Mitgliederentwicklung beim MSC Stiftland kein Problem. Der wiedergewählte Vorsitzende Erich Seitz berichtete bei der Versammlung im Josefsheim von 25 Neuaufnahmen im vergangenen Jahr. Aktuell zählt der Verein 364 Mitglieder.

Seitz erinnerte an eine erfolgreiche Saison, die mit dem Training auf dem 16,5 Hektar großen Übungsgelände in Pfaffenreuth im März begann. Durchgeführt wurde wieder die Aktion "Hallo Auto" an der Mittelschule Mitterteich. 30 Kinder erlebten als Insassen in einem Auto eine Vollbremsung mit. Zu Gast waren auch die Motocross- und Trial-Schulen des ADAC. Auch heuer sind die beiden Veranstaltungen in Pfaffenreuth geplant, erster Termin ist der 4./5. Mai.

Oldtimer und Motocross

Zum Oldtimertreffen kamen trotz schlechten Wetters rund 50 Autos und Motorräder. Im Ferienprogramms beteiligte sich der MSC mit Schnupperkursen in Mitterteich und Waldsassen. Weiter fanden Motocross- und Endurokurse statt. Seitz dankte den ehrenamtlichen Helfern, für die Pflege des Übungsgeländes. Im Herbst erhielten die Schulanfänger aus der Region kostenlos ADAC-Warnwesten.

Guten Anklang fand ein gemeinsames Trialtraining mit dem MSC Pfatter, berichtete der Vorsitzende. Sportlicher Höhepunkt war die 3. Stiftländer ADAC-Enduro-Trophy im Juli. Über 150 Fahrer und 60 ehrenamtliche Helfer waren im Einsatz: "Alle lobten die anspruchsvolle Strecke in Pfaffenreuth." Weiter berichtete Seitz vom Kauf eines Radbaggers für die Streckenpflege. Ausführlich stellte der Vorsitzende die großen sportlichen Erfolge der Aktiven vor. "Sie zeigten, dass beim MSC erfolgreich gearbeitet wird." Fahrer und Betreuer waren Tausende von Kilometern in ganz Deutschland unterwegs.

Neuwahlen

Turnusgemäß wurde beim MSC ein Teil des Vorstandes neu gewählt. Vorsitzender bleibt Erich Seitz, Schatzmeisterin Margit Seitz, Sportleiter Markus Schön, stellvertretende Schriftführerin Kathrin Döhla, Motorradreferent Martin Reich, Maschinenwart Gerald Hofmann. Beisitzer sind Karl Haberkorn, Jürgen Bauer, Jürgen Mohr, Josef Hecht, Peter Wolf und Herbert Schmidkonz. Delegierte für die ADAC-Hauptversammlung sind Erich Seitz und Maximilian Schulz.

In seinem Ausblick kündigte der Vorsitzende wieder vier ADAC-Kurse für Motocross und Trial an. Weitere Termine stehen für Motocross- und Endurotraining an. Ein Trial findet am 21./22. September statt, das Oldtimertreffen ist am 21. Juli geplant. Zu den Hauptarbeiten gehört in diesem Jahr die Erweiterung der Motocrossstrecke, sagte Seitz. Er zeigte sich überzeugt, dass der Verein mit seiner aktiven Mannschaft sowohl die sportlichen als auch die gesellschaftlichen Herausforderungen meistern wird.

"Ihr habt Super-Typen"

Zweiter Bürgermeister Karl-Heinz Ernstberger dankte dem MSC für ein aktives Jahr: "Ihr habt Super-Typen im Verein, macht weiter so", lobte er insbesondere die Jugendarbeit. Der MSC sei ein sportliches Aushängeschild der Stadt, der das ganze Jahr über, sei es auf der Übungsstrecke in Pfaffenreuth oder bei Wettbewerben in ganz Deutschland, gute Arbeit leiste.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.