Übernachten im Herzen der Stadt Mitterteich jetzt möglich

Übernachten im Herzen der Stadt Mitterteich jetzt möglich (jr) "Sie rennen bei uns damit offene Türen ein", freute sich Bürgermeister Roland Grillmeier für den Tourismus in der Stadt, als er die neuen Fremdenzimmer im Brauereigasthof Hösl sah. Die Brauerei hat drei Doppel- und zwei Einzelzimmer geschaffen. Die hellen Räume im gehobenen Ambiente geben den Blick auf den Marktplatz mit Stadtpfarrkirche und Rathaus frei. "Übernachten im Herzen der Stadt ist nun auch in Mitterteich möglich", freute sich Gril
Lokales
Mitterteich
25.04.2013
10
0
"Sie rennen bei uns damit offene Türen ein", freute sich Bürgermeister Roland Grillmeier für den Tourismus in der Stadt, als er die neuen Fremdenzimmer im Brauereigasthof Hösl sah. Die Brauerei hat drei Doppel- und zwei Einzelzimmer geschaffen. Die hellen Räume im gehobenen Ambiente geben den Blick auf den Marktplatz mit Stadtpfarrkirche und Rathaus frei. "Übernachten im Herzen der Stadt ist nun auch in Mitterteich möglich", freute sich Grillmeier, der von der entsprechenden Nachfrage überzeugt war. Zur Einweihung gratulierte der Bürgermeister mit einem Bild. Brauerei-Geschäftsführer Michael Hösl freute sich, dass die kirchliche Segnung ausgerechnet am "Tag des Bieres" möglich war: "Vor genau 497 Jahren wurde das Reinheitsgebot erlassen." Hösls Dank galt Architekt Jochen Geisler (Warmensteinach) und den Firmen, die ausschließlich aus der Region kamen. Die Brauerei investierte in die Fremdenzimmer und die Neugestaltung des Eingangsbereichs einen hohen sechsstelligen Betrag. Betreut werden die Fremdenzimmer vom Pächterehepaar Dagmar und Hans Helgert. Die kirchliche Segnung nahmen BGR Alfons Vollath und Pfarrer Martin Schlenk vor. Unser Bild zeigt (von links) Vollath, Bürgermeister Roland Grillmeier, Hösl-Geschäftsführer Jens Tschinkl, Pächter Hans Helgert, Michael Hösl, Dagmar Helgert, dritten Bürgermeister Erhard Sommer, Gerlinde Lang (Tourismusförderverein), Pfarrer Schlenk, "Weißbier-Resi" Claudia Schrembs und Gabi Bleistein (Tourist-Info). Bild: jr
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.