17.01.2018 - 15:42 Uhr
MitterteichOberpfalz

Diskussion über fehlende Hausnummer Risikoreicher Verzicht

Jedes Haus hat eine Nummer, doch an vielen Gebäuden fehlt sie oder ist nicht zu entziffern. Der Mitterteicher Stadtrat richtet deshalb einen Appell an die Bürger - denn eine Hausnummer könne entscheidend sein, wenn es um Leben und Tod geht.

Die offiziellen blauen Hausnummernschilder der Stadt sollten gut sichtbar an Gebäuden angebracht sein - so steht es in der Satzung. Bild: jr
von Udo Lanz Kontakt Profil

Luitgard Müller (CSU) brachte das Thema in der Sitzung am Montag unter dem Punkt "Wünsche und Anregungen" auf den Tisch. Sie wusste von Fällen, in denen Mitarbeiter von Paketdiensten Schwierigkeiten beim Finden des richtigen Hauses gehabt hätten. Müller wünschte sich einen Hinweis an die Bevölkerung und wollte wissen, ob es denn auch Strafen für das Fehlen von Hausnummern gebe.

Bürgermeister Roland Grillmeier erwiderte, dass das Anbringen von Hausnummern Pflicht sei. Verwaltungs-Geschäftsleiter Klaus Schüßler verwies auf einen entsprechenden Satzungseintrag. Demnach seien sogar die offiziellen blauen Schilder zu verwenden. Kontrolliert werde aber nicht, daher gebe es auch keine Konsequenzen bei Nichtbeachtung.

"Mir ist kein Fall bekannt, dass eine Gemeinde hier Strafen verhängt", erklärte Johann Brandl (SPD). Er gab aber zu bedenken, dass das Anbringen einer gut sichtbaren Hausnummer eine Art Selbstschutz sei. "Wenn der Notarzt ein Haus nicht findet, kann es um Leben und Tod gehen." Roland Grillmeier informierte, dass es bei Notfällen immer wieder mal Probleme gebe, obwohl Einsatzfahrzeuge heutzutage mit Navigationsgeräten ausgerüstet sind. "Man kann nur an Hauseigentümer appellieren, Nummern anzubringen. Das ist in ihrem eigenen Interesse." Wenn es schon kein offizielles Schild sein soll, dann doch wenigstens irgendeine Nummer anbringen - das sei auf jeden Fall besser als gar nichts, so der Tenor im Gremium.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.