Fußball Landesliga Nordost
SV Mitterteich verabschiedet verdiente Spieler

Nach dem letzten Landesliga-Spiel der Saison 2016/17 gegen den ASV Veitsbronn-Siegelsdorf (2:0) verabschiedete der SV Mitterteich vier langjährige und verdiente Spieler. Von links: Bürgermeister Roland Grillmeier, Stefan Meisel, Christian Zettl, Jakub Ryba, Christoph Pirner, Vorsitzender Roland Eckert und zweiter Vorsitzender Gerhard Greim. Bild: jr
Sport
Mitterteich
22.05.2017
294
0

(jr) Zunächst wurde der Klassenerhalt unter Dach und Fach gebracht, dann hieß es beim Landesligisten SV Mitterteich Abschied nehmen: Nach dem 2:0-Sieg im letzten Punktspiel der Saison 2016/17 gegen den ASV Veitsbronn-Siegelsdorf verabschiedeten Vorsitzender Roland Eckert und sein Stellvertreter Gerhard Greim am Samstag vier langjährige und verdiente Stammspieler.

Stefan Meisel kickte mit Unterbrechungen zehn Jahre für den SVM. Der Torjäger verlässt die Stiftländer aus beruflichen Gründen und spielt künftig für Südwest-Landesligist SpVgg Kaufbeuren. Eigengewächs Christian Zettl verbrachte seine komplette Spielerkarriere beim SVM und wechselt jetzt als Spielertrainer zur SpVgg Wiesau. Jakub Ryba trug sechs Jahre das SVM-Trikot, er wird Spielertrainer bei den Sportfreunden Kondrau. Christoph Pirner, der zum TSV Konnersreuth wechselt, spielte sieben Jahre für Mitterteich.

Vorsitzender Roland Eckert sagte, der Abschied von den vier Spielern, die jahrelang zu den Stützen des Vereins zählten, falle ihm sehr schwer. Eckert betonte: "Diese Spieler haben den Verein über Jahre geprägt." Zum Dank gab es ein Trikot mit den Unterschriften der Mannschaft, ein Mannschaftsbild und einen SVM-Bierkrug. Sogar Mitterteichs Bürgermeister Roland Grillmeier war gekommen, um Abschied zu nehmen. Zunächst gratulierte er zum geglückten Klassenerhalt und betonte, der SV Mitterteich sei das fußballerische Flaggschiff einer ganzen Region: "Wir alle sind froh, dass auch künftig hochklassiger Fußball an der Marktredwitzer Straße gespielt wird."
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.