Mitterteicher Asphaltstock-Stadtmeisterschaften
Titelverteidiger setzt sich erneut durch

Unser Bild zeigt die beiden Stadtmeister im Asphaltstockschießen, die auf der Anlage des SV Steinmühle ermittelt wurde. Im Bild (von links) Stadtverbandsvorsitzender Peter Haibach, EC Rieber-Vorsitzender Dr. Hans Schaumberger, Andreas Reichl, Erich Santl, Robert Kastl und Reinhard Jäger (alle SV Steinmühle), sowie Siegfried Linde und Karl-Heinz Heining (beide Alte Herren Pleußen) und 2. Bürgermeister Stefan Grillmeier.
Sport
Mitterteich
20.08.2017
43
0

Das wenig Erfreuliche vorweg: Das Interesse an den Asphaltstock-Stadtmeisterschaften bleibt auf gleichbleibend niedrigem Niveau. Nur sechs Teams gehen an den Start.

Steinmühle. Eingeladen zum Wettkampf hatte der EC Rieber Mitterteich. Auf der Asphaltstockanlage des SV Steinmühle traten bei den "Profis" vier Mannschaften an, im Bereich Hobby zwei Teams. Die Stadtmeisterschaften wurden aufgrund der wenigen teilnehmenden Teams wieder in Vor- und Rückrunde ausgetragen. Nach viereinhalb Stunden Spielzeit standen die Sieger bei heißen Temperaturen fest.

Souverän

Bei den "Profis" setzte sich Titelverteidiger SV Steinmühle mit 16:4 Punkten in der Besetzung Andreas Reichl, Erich Santl, Robert Kastl und Reinhard Jäger souverän durch. Auf den Plätzen landeten der ATS Mitterteich und der EC Rieber Mitterteich mit jeweils 14:6 Punkten vor dem ESC Pleußen mit 8:12 Punkten. Bei den Hobbyspielern siegte Titelverteidiger "Alte Herren Pleußen" nur hauchdünn wegen des etwas besseren Teilers vor den Gut-Holz-Damen aus Mitterteich. Beide Teams hatten am Ende 4:16 Punkte auf der Habenseite. Bei der Siegerehrung dankte EC-Rieber-Vorsitzender Dr. Hans Schaumberger für sportlich faire Spiele. Er bedauerte, dass der Asphalt- und Eisstocksport immer weniger Interesse finde. Zum Vergleich: Vor zehn Jahren nahmen noch acht Mannschaften bei den "Profis" teil, jetzt ist es nur noch die Hälfte. Sein Dank galt den Spielleitern und den teilnehmenden Teams. Zweiter Bürgermeister Stefan Grillmeier dankte dem EC Rieber für die Durchführung der Stadtmeisterschaften und sprach von einem harten Kern an Asphaltstockschützen. Grillmeier hoffte auf Besserung der Situation, obwohl es wohl eher schwieriger als einfacher werde. Peter Haibach, Vorsitzender des Stadtverbands für Sport, sprach von der 28. Stadtmeisterschaft auf Asphalt und bedauerte das erneut geringe Interesse. Haibach betonte, dass der Stadtverband wiederholt die Werbetrommel gerührt habe - leider ohne den gewünschten Erfolg. Gleichzeitig versicherte er den Sportvereinen seine Unterstützung. Abschließend überreichte zweiter Bürgermeister Stefan Grillmeier Medaillen an die Sieger und den großen Wanderpokal an den SV Steinmühle.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.