06.04.2018 - 21:40 Uhr
MitterteichOberpfalz

SV Mitterteich empfängt TSV Buch Duell der Überflieger-Teams

Der SV Mitterteich ist in der Landesliga Nordost das Team der Stunde und seit acht Spielen ungeschlagen. Diese Serie übertrumpft nur noch der TSV Buch. Und ausgerechnet der gastiert am Samstag im Stiftland.

Der Einsatz von Mitterteichs Abwehr-Boss André Keilwerth gegen Buch ist fraglich. Bild: Gebert
von Autor CHAPProfil

Mit dem TSV Buch (2./55) gastiert am Samstag um 15 Uhr ein absolute Spitzenmannschaft der Landesliga Nordost an der Marktredwitzer Straße. "Für mich ein klarer Favorit auf den direkten Aufstieg oder zumindest den Relegationsplatz.

Auf meine Mannschaft wartet ein echte Herkulesaufgabe", freut sich Andreas Lang, Trainer des SV Mitterteich, auf diesen Vergleich. "Wir gehen als krasser Außenseiter in die Begegnung. Aber wie schon beim 1:0-Sieg gegen Spitzenreiter ATSV Erlangen gesehen, hat mein Team auch hier eine reelle Erfolgschance. Über die gesamte Saison gesehen, liegen Welten zwischen beiden Teams, aber in einer Partie ist alles möglich." Grund zum Optimismus hat der SV-Coach allemal. Seine Mannschaft ist seit acht Runden ungeschlagen - ohne dabei ein Gegentor zu kassieren.

"Wenn es uns erneut gelingt, in der Defensive optimal zu stehen und ein gefährliches Umschaltspiel auf den Rasen zu bringen, sind wir nicht chancenlos." Allerdings weiß auch er, dass der TSV Buch eine echte "Hausnummer" darstellt. Seit nunmehr 18 Begegnungen (13 Siege, fünf Remis) sind die Nürnberger Vorstädter ungeschlagen, die letzte und bisher einzige Niederlage datiert vom 5. August letzten Jahres. Buch verfügt über eine eingespielte und robuste Truppe, die ihr Heil auch mit langen Bällen auf die kopfballstarken Prem und Lang sucht. "Aber wir werden uns nicht verstecken. Klar, dass die Mannschaft ihre weiße Weste behalten will. Mit einem Zähler könnte ich durchaus gut leben", gibt Lang zu.

Dabei hofft der SV-Trainer auf eine große Zuschauerkulisse, die die Mannschaft lautstark unterstützt. Sie hätte es sich nach den zuletzt gezeigten Leistungen verdient. Die Personallage bleibt unverändert. Lediglich Abwehrchef Andre Keilwerth bereitet Sorgen. Er laboriert an einer Muskelverletzung. "Ich werde bei ihm auf gar keinen Fall ein Risiko eingehen. Er ist mir für die restlichen Spiele als Gesunder viel wichtiger." Für ihn würde Greim nachrücken.

SV Mitterteich: Scharnagl, Krassa, Göhlert, Keilwerth (?), Cavelius, Müller, Dürbeck, Watzlawik, Stich, Hecht, Dobras, Lang, Männl, Drechsler, Heinz, Greim, Hankl, Schultes

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.