15.02.2018 - 20:00 Uhr
Mitterteich

SV Mitterteich reist ins Traningslager Schwitzen in der Goldenen Stadt

Es wird ganz sicherlich kein Erlebniswochenende in der Goldenen Stadt. Die Mitterteicher Kicker reisen am Freitag nach Prag - von den Sehenswürdigkeiten werden sie nicht viel sehen.

von Autor CHAPProfil

Trotz einer katastrophalen Personalsituation zeigt sich Andreas Lang, Trainer des Fußball-Landesligisten SV Mitterteich, mit dem bisherigen Verlauf durchaus einverstanden. "Aber von einer optimalen Vorbereitung kann natürlich keine Rede sein", berichtet Lang. "Aus Personalmangel musste ich sogar die eine oder andere Trainingseinheit absagen. So etwas habe ich in meiner langen Laufbahn noch nicht erlebt. Immer wieder war ich gezwungen, zu improvisieren."

Eigentlich standen bestimmte Spielzüge und taktische Varianten auf dem Trainingsplan. Aber daran war nicht zu denken, wenn über die Hälfte an Spielern aus dem Landesliga-Kader verletzt sind. Dennoch beziehen die Stiftländer mit 17 Akteuren plus zwei A-Junioren vom Freitag bis Sonntag ein Trainingslager auf dem Gelände von Slavia Prag. Sportliche Verbindungen von Trainer Lang zu dem tschechischen Verein ermöglichten, wie schon letztes Jahr, den Aufenthalt.

"Dort versuchen wir ausschließlich das Offensivspiel zu forcieren. Ich will unbedingt das Image der Minimalisten der Liga ablegen." Zur Erinnerung: Mit 25 erzielten Toren ist sein Team das drittschlechteste der Liga. Großen Wert legt Lang in den drei Tagen auch auf den Zusammenhalt. "In Prag wollen wir noch enger zusammenrücken, der eh schon guten Kameradschaft einen Feinschliff verpassen." Ein Testspiel ist übrigens nicht vorgesehen.

Einen kleinen Lichtblick in der Krankenliste gibt es. Michael Drechsler bekam vom Arzt Gelbes Licht, darf auf den Platz gehen, muss aber äußerste Vorsicht walten lassen. Gut zwei Wochen vor dem Saisonauftakt gegen den TSV Neudrossenfeld setzt Lang weiter auf Optimismus. "Vielleicht meldet sich der eine oder andere zurück."

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.