SV Mitterteich siegt gegen Baiersdorfer SV
Dreierpack von Daniel Cavelius

Der dreifache Torschütze Daniel Cavelius (links) schießt zum 1:0 für den SV Mitterteich ein. Die Stiftländer besiegten am Samstag Schlusslicht Baiersdorfer SV mit 4:1. Bild: Gebert
Sport
Mitterteich
15.10.2017
94
0

Der SV Mitterteich hat seine kleine Erfolgsserie fortgesetzt und ist nun seit vier Spielen (zwei Siege, zwei Remis) ungeschlagen. Mit 4:1 (2:0) bezwangen die Stiftländer den Tabellenletzten Baiersdorfer SV und setzten sich damit von den gefährdeten Rängen der Landesliga Nordost ab. Ein SVM-Akteur machte besonders auf sich aufmerksam.

"Wir haben eine gute Partie abgeliefert", zog SV-Trainer Andreas Lang kurz nach dem Spiel eine erste Bilanz. "Ich glaube, die zuletzt nicht gerade verwöhnten Zuschauer traten diesmal zufrieden den Heimweg an." Der überragende Akteur beim SV Mitterteich war Daniel Cavelius, der mit drei Toren die Gäste fast im Alleingang bezwang. Endlich nutzten die Hausherren ihre Möglichkeiten konsequent aus.

Der Erfolg geht auf jeden Fall in Ordnung, weil die Hausherren über die gesamte Spielzeit das Geschehen bestimmten. Schon nach sieben Minuten erzielte Daniel Cavelius den Führungstreffer, als er eine genaue Hereingabe von Manuel Dürbeck eiskalt verwertete. Aus unverständlichen Gründen riss bei der Heimelf nach der frühen Führung der Faden, was auch Trainer Lang nicht gefiel. Nur gut, dass die wacker kämpfenden, aber überforderten Gäste nichts damit anzufangen wussten. SV-Torwart Fabian Scharnagl verbrachte eine ruhige erste Halbzeit. So plätscherte die Begegnung bis zur 44. Minute dahin. Wie aus heiterem Himmel schlug erneut Daniel Cavelius zu. Herrlich bedient von Fidan Nika, bezwang er den machtlosen Gästetorwart Lukas Drummer zum zweiten Mal. "Das 2:0 kam natürlich zu einem psychologisch wichtigen Zeitpunkt", wusste auch SV-Coach Lang.

Etwas munterer agierten die Mittelfranken nach dem Seitenwechsel, ohne jedoch Schaden anzurichten, denn ihre Mittel waren beschränkt. Lediglich Nuyan Karsak zwang SV-Keeper Fabian Scharnagl zur ersten Glanztat, aber da war bereits eine Stunde gespielt. Die Vorentscheidung blieb Daniel Cavelius mit seinem dritten Treffer vorbehalten. Trotz Bedrängnis setzte sich Fidan Nika durch und schlug einen weiten Ball auf den Torschützen. Dieser kam zwar ins Straucheln, schob das Leder jedoch am Gästetorwart vorbei ins lange Eck. Die endgültige Entscheidung besorgte Fidan Nika, der den Ball nach einer gelungenen Hereingabe von Daniel Cavelius am langen Pfosten nur noch einzuschieben brauchte. Einziger Wermutstropfen der ordentlichen Vorstellung der Hausherren war der Gegentreffer. Dabei übersah die gesamte SVM-Abwehr den völlig freistehenden Lars Reinhardt, der aus kurzer Distanz Torwart Fabian Scharnagl keine Abwehrchance ließ. "Auf die bisher katastrophale Chancenverwertung gab meine Mannschaft die richtige Antwort. Sie hat heute bewiesen, dass sie es kann. Nun sehen wir den kommenden Aufgaben etwas beruhigter entgegen", erklärte Andreas Lang.

SV Mitterteich: Scharnagl, Krassa (74. Horky), Göhlert, Männl (69. Dobras), Keilwerth, Cavelius, Nika, Dürbeck (78. Lang), Heinz, Watzlawik, Stich

Baiersdorfer SV: Drummer, Karsak, Kraus, Noppenberger, Schwab, Kundt, Lee, Grabert, Pierer von Esch (60. Scherer), Wurm (46. Hoffmann), Said (72. Reinhardt)

Tore: 1:0 (7.), 2:0 (44.) und 3:0 (67.) Daniel Cavelius, 4:0 (84.) Fidan Nika, 4:1 (88.) Lars Reinhardt - SR: Felix Lang (TV Jahn Schweinfurt) - Zuschauer: 150
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.