SV Mitterteich: Vierter Sieg in Folge
Manuel Dürbeck erzielt in Veitsbronn das goldene Tor

Vierter Sieg in Folge für den SV Mitterteich: Manuel Dürbeck erzielte das goldene Tor beim Erfolg in Veitsbronn-Siegelsdorf. Bild: Gebert
Sport
Mitterteich
18.03.2018
213
0

Die Serie hält, der SV Mitterteich bleibt in der Erfolgsspur! Am Samstag gelingt den Stiftländer in Veitsbronn der vierte Sieg in Folge. Die Truppe von Trainer Andreas Lang ist jetzt seit 505 Minuten ohne Gegentor.

Der SV Mitterteich kommt seinem Ziel vorzeitiger Klassenerhalt immer näher. Beim ASV Veitsbronn-Siegelsdorf kamen die Stiftländer zu einem knappen, aber verdienten 1:0 (0:0)-Erfolg. Es war der vierte Sieg ohne Gegentor in Folge. Den entscheidenden Treffer markierte Manuel Dürbeck, der in der 73. Minute alleine vor dem heimischen Torwart die Nerven behielt.

Nach wochenlangem Training auf Kunstrasen brauchten die Gäste fast eine gesamte Halbzeit, um sich an den Rasen zu gewöhnen. Von Beginn an waren beide Teams darauf aus, keinen Gegentreffer zu kassieren. Zwingende Chancen blieben Mangelware, das Geschehen spielte sich meist im Mittelfeld ab. Viele Stock- und Abspielfehler prägten das Spiel, so dass es torlos in die Kabinen ging.

Nach dem Wechsel wurden die Gäste munterer und kamen zu einigen vielversprechenden Offensivaktionen. Eine davon nutzte Manuel Dürbeck in der 73. Minute zum Tor des Tages. Vorausgegangen war eine tolle Einzelleistung von André Keilwerth, der energisch durchs Mittelfeld marschierte und Dürbeck mit einem mustergültigen Pass in die Schnittstelle der heimischen Abwehr bediente. Dürbeck ließ sich diese Gelegenheit nicht entgehen und hämmerte das Leder unhaltbar für ASV-Keeper Fabio Gossler ins kurze Eck.

Für SV-Coach Andreas Lang war zu diesem Zeitpunkt klar, dass die Partie entschieden war. "Wer das erste Tor schießt, geht als Sieger vom Platz", war er überzeugt, zumal die Defensive der Stiftländer wieder einmal hervorragend stand. Lediglich bei Standards der Hausherren kam so etwas wie Gefahr auf. Aber zu mehr reichte es nicht. SV-Torwart Fabian Scharnagl verbrachte einen ruhigen Samstagnachmittag. Schon zum fünften Mal in Folge hielt er seinen Kasten sauber. Nicht umsonst gehört die SV-Defensive zu den vier besten der Liga. In 21 Spielen kassierte Mitterteich nur 22 Gegentreffer - inzwischen ist der SVM seit 505 Minuten ohne Gegentor.

Für den SV-Coach war eine geschlossene Mannschaftsleistung der Garant für den Erfolg. "Nicht nur die Abwehr, sondern die gesamte Truppe arbeitete gegen Ball und Gegner und ließ diesen nie zur Entfaltung kommen." 40 Zähler sind für Lang nötig, um die Klasse zu halten. Bei momentan 33 fehlen noch sieben, um dieses Ziel frühzeitig zu erreichen.

Die Fans zu Hause müssen sich noch etwas gedulden, ehe sie ihre Mannschaft zu Gesicht bekommen. Nächstes Wochenende steht erneut ein Auswärtsspiel beim SV Memmelsdorf auf dem Programm.

ASV Veitsbronn-Siegelsdorf: Gossler, Meyer, Fotiadis (64. Henke), Baumann, Hausleithner, Bolz, Thomas Schilmeier, Hütter, Peter Schilmeier, Niedermeier, Dimper

SV Mitterteich: Scharnagl, Krassa, Louis Lang (68. Hecht), Dobras, Keilwerth, Walek, Cavelius (90.+2 Andreas Lang), Dürbeck (82. Drechsler), Göhlert, Watzlawik, Stich

Tor: 0:1 (73.) Manuel Dürbeck - SR: Stefan Klerner (DJK Franken Lichtenfels) - Zuschauer: 60
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.