SV siegt 2:0 gegen Veitsbronn und hält die Landesliga direkt
Das Wunder von Mitterteich

Stefan Meisel (Foto: eg)
Sport
Mitterteich
20.05.2017
541
1

Es ist vollbracht! Der SV Mitterteich spielt auch in der kommenden Saison in der Landesliga Nordost. Am letzten Spieltag siegten die Stiftländer daheim 2:0 gegen den ASV Veitsbronn-Siegelsdorf und vollbrachten das nicht mehr für möglich gehaltene Wunder vom direkten Klassenerhalt.



Weil sowohl der FC Vorwärts Röslau (3:4 bei Erlangen-Bruck) als auch die SpVgg Bayreuth II (1:2 beim ATSV Erlangen) Niederlagen kassierten, sprang die Mannschaft von Trainer Andreas Lang doch noch auf den rettenden 13. Rang. Gemeinsam mit Röslau weist Mitterteich nun 36 Zähler auf, hat den direkten Vergleich gegen die Oberfranken aber für sich entschieden. Und auch da ging es äußerst knapp zu: Der SVM siegte 2:1 in Röslau und unterlag zu Hause 0:1. Dank der Europapokal-Arithmetik mit doppelt zählender Auswärtstreffer dürfen die Mitterteicher nun ihr Gartenfest in eine rauschende Nichtabstiegs-Fete verwandeln. Manuel Dürbeck hatte die Stiftländer im letzten Saisonspiel früh in Führung geschossen (9.). Dem scheidenden Stürmer Stefan Meisel war es letztlich vorbehalten, vier Minuten vor dem Ende den Deckel draufzupacken. Nach dem Schlusspfiff richteten sich die Blicke dann aufs Smartphone, ehe die erlösenden Nachrichten aus Erlangen eintrafen und der Jubel keine Grenzen mehr kannte. (Ausführlicher Bericht folgt)
1 Kommentar
19
Marc Rauchenberger aus Ebnath | 21.05.2017 | 16:37  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.