Verletzung und Wechsel nach Kaufbeuren
Saison für Stefan Meisel beendet

Auf derartige Flugeinlagen von Stefan Meisel (rechts) muss der SV Mitterteich kurz- und auch langfristig verzichten. Bild: Eger
Sport
Mitterteich
02.05.2017
288
0

Rückschlag für den SV Mitterteich im Kampf um den Klassenerhalt in der Landesliga Nordost: Stürmer Stefan Meisel fällt mit einem Muskelfaserriss für die restlichen drei Saisonspiele aus. Somit könnte es sein, dass der Torjäger bei der Heimniederlage gegen Buch zum letzten Mal das grün-weiße Trikot getragen hat.

Stefan Meisel verlässt mit Ablauf der aktuellen Saison den SVM und schließt sich zur neuen Spielzeit dem Südwest-Landesligisten SpVgg Kaufbeuren an. "Ich bin Realschul-Lehrer in Puchheim (Landkreis Fürstenfeldbruck, Anm. d. Red.) und wohne schon länger in Bad Wörishofen. Bis jetzt bin ich noch jedes Wochenende zu den Spielen nach Mitterteich gefahren, aber das geht ab nächster Saison nicht mehr", sagte Meisel im Gespräch mit Oberpfalz-Medien. Da kommt seine Verletzung aus dem Buch-Spiel zur Unzeit.

"Der Arzt hat einen leichten Muskelfaserriss im Oberschenkel diagnostiziert. Das heißt, dass ich bis zu drei Wochen ausfallen werde." Gegen die SpVgg Bayreuth II, beim TSV Kornburg und am letzten Spieltag daheim gegen den ASV Veitsbronn-Siegelsdorf muss SV-Trainer Andreas Lang auf seinen - neben Manuel Dürrbeck - mit sechs Saisontreffern gefährlichsten Angreifer verzichten. Meisel hofft, im Fall einer notwendigen Relegation wieder mit von der Partie sein zu können. Aber so weit muss es für den Stürmer erst gar nicht kommen: "In Kornburg, die noch um die Meisterschaft kämpfen, wird es sicher ganz schwierig. Aber mit sechs Punkten aus den beiden Heimspielen bin ich zuversichtlich, die Klasse auch noch auf direktem Weg halten zu können." Angesichts von mageren drei Heimsiegen aus bisher 15 Spielen an der Marktredwitzer Straße weiß auch Meisel, dass diese Hoffnung derzeit auf wenig fruchtbaren Boden fällt.

"Ehrlicherweise müssen wir uns ankreiden, dass die Heimbilanz bisher katastrophal ausfällt. Wir haben unsere Auswärts-Leistungen nie auch nur ansatzweise zu Hause abgerufen." Alles auf den miserablen Untergrund in Mitterteich zu schieben ("Unser Rasen hat ganz sicher kein Landesliga-Niveau"), wäre für Meisel aber zu einfach. "Wir stehen auf dem Tabellenplatz, der unserem Niveau und den Mitteln, die wir im Vergleich zur Konkurrenz haben, absolut entspricht." Nur wenn alle Akteure verletzungsfrei durch die Serie gekommen wären, hätte sich die Mitterteicher Spielzeit etwas sorgenfreier gestalten können. Andere Landesligisten könnten Ausfälle viel besser kompensieren.

"Während der ATSV Erlangen als Aufsteiger Spieler aus der 3. Liga oder der Regionalliga verpflichtet, holen wir hoffnungsvolle Talente aus Konnersreuth oder Wiesau." Vorsitzender Roland Eckert und Trainer Andreas Lang werden auch in der kommenden Serie kaum mehr finanzielle Mittel aus dem Hut zaubern. Somit wird auch Meisels Nachfolger im Sturmzentrum, nach zehn Jahren im SV-Trikot, eher ein Talent aus der Region werden, denn ein gestandener Torjäger, der 20 bis 25 Treffer garantiert.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.