07.05.2018 - 16:38 Uhr
MitterteichOberpfalz

300 Teilnehmer beim 6. Zoiglwandertag Wanderlust bei Kaiserwetter

Es herrschte Kaiserwetter am Sonntag und so war es nicht verwunderlich, dass auch der 6. Zoigl-Wandertag der Wanderfreunde Mitterteich auf große Resonanz stieß. Genau 300 Wanderer machten sich auf die fünf Kilometer lange Strecke, die vom ATS-Sportheim in Richtung Großensterz und wieder zurück führte.

Mit über 60 Wanderern stellte die Selbsthilfegruppe Behinderte/Nichtbehinderte die stärkste Gruppe. Dahinten folgten das Team von Zoiglwirt Seitz-Hartwich, "Susis Wandermeute" und der Kegelverein "Gut-Holz". Ihnen gratulierten 2. Bürgermeister Stefan Grillmeier (links), Sportstadtverbandsvorsitzender Peter Haibach (rechts) und Wanderfreunde-Vorsitzende Andrea Zinnecker (Vierte von rechts). Bild: jr
von Josef RosnerProfil

Wanderfreunde-Vorsitzende Andrea Zinnecker freute sich bei der Siegerehrung über das enorme Interesse. "Entstanden aus einer Laune heraus gibt es heuer schon die sechste Auflage dieses Wandertages", so Zinnecker. Sie bedankte sich bei ihren rund 25 Helfern, bei der Feuerwehr Großensterz, beim ATS Mitterteich für die Überlassung des Sportgeländes sowie beim Kegelsportclub "Gut Holz" für das Bedienen der Gäste. 2. Bürgermeister Stefan Grillmeier dankte den Wanderfreunden, dass sie die einstige Kult-Veranstaltung in Mitterteich wieder aufleben ließen. "Der schönste Gruß aus dem Rathaus ist der Geldgruß", sagte Grillmeier und überreichte zur Deckung der Unkosten eine Spende der Stadt. Sportstadtverbandsvorsitzender Peter Haibach bezeichnete die 1976 gegründeten Wanderfreunde als einen der aktivsten Sportvereine der Stadt. Bei nahezu allen sportlichen und kulturellen Veranstaltungen vor Ort seien sie mit dabei.

Stefan Grillmeier und Peter Haibach nahmen dann auch die Pokalverleihung vor. Die stärkste der 13 gemeldeten Wandergruppen war die Selbsthilfegruppe Behinderte/Nichtbehinderte mit über 60 Personen. Neben einem Pokal gab es einen Biergutschein. Zweitstärkste Gruppe mit 27 Personen war das Team von Zoiglwirt Thomas Seitz-Hartwich. Dahinter folgten "Susis Wandermeute" mit 25 Leuten und der Kegelclub "Gut Holz" mit 23. Sie alle wurden mit Zoiglfässern belohnt. Natürlich war beim ATS-Heim bestens für das leibliche Wohl der Wanderer und Besucher gesorgt. Für Stimmung sorgte Zoiglmusikant Reiner Artmann.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.