28.06.2017 - 20:00 Uhr
MitterteichOberpfalz

Antik- und Sammlermarkt in Mitterteich Fundgrube für Raritäten

Nicht nur Porzellan-Schnäppchen sind am Samstag vor dem Museum in großer Zahl zu haben. Wer auf der Suche nach Raritäten ist, wie sie auf gewöhnlichen Flohmärkten nicht so leicht zu finden sind, ist hier an der richtigen Adresse.

von Josef RosnerProfil

(wro) Zum fünften Antik- und Sammlermarkt laden am 1. Juli von 8 bis 14 Uhr der Museumsförderverein des Porzellanmuseums, das Team des Porzellanmuseums und die Stadt Mitterteich ein. Auf dem Parkplatz-Gelände der Metallbaufirma Forster vor dem Museum an der Tirschenreuther Straße werden die Stände aufgebaut.

Eine große Anzahl an Händlern und Fieranten nicht nur aus der näheren Umgebung, sondern aus ganz Deutschland hat sich bereits angemeldet. Das Angebot verspricht wieder eine umfassende Fundgrube für jeden zu werden. Im vergangenen Jahr kamen 48 Anbieter nach Mitterteich. Der Museumsförderverein betont, dass es sich um keinen gewöhnlichen Flohmarkt handelt. Besonders Porzellan, auch Figuren bis hin zu kompletten Services sowie zahlreiche antike Einzelobjekte werden angeboten - Gegenstände, die es auf den üblichen Flohmärkten meist nicht zu kaufen gibt. Viele Aussteller sind wieder dabei, die schon in den vergangenen Jahren vertreten waren. Es haben sich auch mehrere neue Verkäufer angemeldet, so dass die Auswahl noch größer ist. Unter den antiken Gegenständen sind Lampen, Holzschnitzereien, Tontöpfe, Gläser, Bilder und vieles mehr zu finden. Die Parkplätze und die Anfahrt zum Antikmarkt sind ausgeschildert. Der Museumsförderverein wird den Besuchern und Händlern Kaffee und Kuchen anbieten. Außerdem gibt es kleine Brotzeiten, Würstchen und kalte Getränke. Für alle Fälle wird wegen der ungewissen Wetterlage ein kleines Zelt aufgebaut.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp