Auf Eduard Bauer folgt beim Männergesangverein Carolin Günthner
Männerchor im Wandel

Der Männergesangverein gab ein beeindruckendes Jahreskonzert in der Mehrzweckhalle, im Bild mit der neuen Leiterin Carolin Günthner. Bild: jr
Vermischtes
Mitterteich
30.11.2016
90
0

Sieben Jahre dauerte die Ära von Eduard Bauer als Leiter des Männergesangvereins. Beim Konzert verabschiedete er sich von Chor und Zuhörern - mit "Time to say good bye".

Nachfolgerin Carolin Günthner dirigierte die ersten beiden Stücke. Sie wird den 23-köpfigen Männerchor übernehmen, als erste Frau in der Vereinsgeschichte überhaupt. Begleitet wurden die Sänger am Klavier von Josef Härtl. MGV-Vorsitzender Ludwig Kraus freute sich über den starken Besuch: Unter den 350 Zuhörern am Sonntag auch befreundete Chöre aus der Region. "Es bleibt nicht wie es war, Wandel ist normal", spielte Kraus auf den Dirigentenwechsel an. Durch das Programm führte mit Josef Wenisch: "Unser Eduard Bauer bekommt sein offizielles Abschiedskonzert, das ist aller Ehren wert". Und weiter: "Wir Sänger würdigen die Courage von Carolin Günthner, sich in einer Männerdomäne zu engagieren und heißen sie herzlich willkommen." Beim "Kumba ya my Lord" herausragend: Die Solisten Irene Köllner (Mezzosopran) und Markus Schuller (Bariton). Beim "Chor der Gefangenen" ragten die Solisten Markus Schuller und Konrad Lang (Tenor) heraus. Weiter ging's mit dem "Frühlingserwachen" aus Mozarts Klavierkonzert Nr. 21 und einem Volkslieder-Potpourri. Ans Meer entführt wurden die Zuhörer mit dem Lied "Vicin'on mare". Beendet wurde der erste Teil mit "Best of Udo Jürgens".

Der zweite Teil des Konzerts war vorweihnachtlich gestaltet. Jetzt übernahm Stephanie Wenisch das Mikrofon und führte mal launig und mal nachdenklich durch den Abend. Erster Titel war "Die frohe Botschaft", wo der Chor das Weihnachtsevangelium besang. Es folgte der amerikanische Welthit "White Christmas", ehe Irene Köllner als Solistin die "Drei Könige" folgen ließ. In dem Lied wird über den Weg der drei Könige aus dem Morgenland nach Bethlehem berichtet. Und schon war der Chor mittendrin in der Vorweihnachtszeit. Mit dem schmissigen Lied "Winterwunderland" folgte eine Wanderung durch den so schön verschneiten Winterwald. Zum Schluss erklangen "Swinging Christmas", eine Melodienfolge beschwingter Weihnachtslieder.

Zum Jahreswechsel

"Mit Dankeschön und auf Wiedersehn" verabschiedete sich der Chor, ehe zum Abschluss "Time to say good bye" als Dankeschön für Eduard Bauer erklang. Mit stehendem Applaus dankten die Zuhörer dem Männerchor, aber vor allem Eduard Bauer: Er wird das Dirigenten-Amt mit dem Jahreswechsel niederlegen.

Wir Sänger würdigen die Courage von Carolin Günthner, sich in einer Männerdomäne zu engagieren und heißen sie herzlich willkommen.Moderator Josef Wenisch über die neue Dirigentin
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.