06.03.2017 - 20:00 Uhr
MitterteichOberpfalz

Ein Land der Extreme

Was ist denn fair? Diese Frage stand beim Weltgebetstag der Frauen im Mittelpunkt. All jene, die sich auf den Weg in die katholische Pfarrkirche St. Jakob in Mitterteich gemacht hatten, erlebten einen interessanten Abend.

Der Frauenbund-Chor und eine kleine Kirchenband gestalteten den Gottesdienst zum Weltgebetstag der Frauen musikalisch. Den thematischen Mittelpunkt bildeten die Philippinen - entsprechend waren auch die Farben der Landesflagge in der Kirche präsent (vorne links). Bild: exb
von Externer BeitragProfil

Krasse Gegensätze zwischen Arm und Reich, wunderbare Natur und Weltkulturerbe-Stätten auf der einen und zerstörerische Naturgewalten wie Taifune auf der anderen Seite, in der Verfassung verankerte Frauenrechte einerseits und geschlechtsspezifische Diskriminierung und Gewalt andererseits - all das ist die Realität auf den Philippinen, einem Land der Extreme. Gerechtigkeit, Verständigung und Frieden zu fördern - das sind die Anliegen, der von Frauen getragenen christlichen Basisbewegung des Weltgebetstages auf den Philippinen.

Spezialitäten im Josefsheim

Im Gottesdienst in der katholischen Pfarrkirche erzählten Frauen von diesem Land, von den Schwierigkeiten des Lebens, vom Mühen um das tägliche Brot und Bildung. Gestaltet wurde der Weltgebetstag wieder von einem Team katholischer und evangelischer Frauen. Der Frauenbund-Chor und eine kleine Kirchenband hatten die Lieder einstudiert und luden zum Mitsingen ein. Mit der Kollekte des Abends werden weltweit Projekte unterstützt, die Mädchen und Frauen stärken. Nach dem Gottesdienst hatte das Organisations-Team des Weltgebetstages zu einem Begegnungsabend ins Josefsheim eingeladen. Es gab landestypische Speisen von den Philippinen, die sich die Besucherinnen bei Gesprächen schmecken ließen. Auch der katholische Stadtpfarrer Anton Witt war beim Begegnungsabend dabei.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.