27.04.2018 - 20:00 Uhr
MitterteichOberpfalz

"Flotte Nadeln" haben ein Herz für schwerstkranke Kinder: 900 Euro Spende für Kinder und die Forschung

"Flotte Nadeln" - so nennt sich die Strickerinnen-Runde, die sich regelmäßig im Mehrgenerationenhaus trifft. Jetzt überreichten die Mitglieder im Cafe des Mehrgenerationenhauses den stolzen Betrag von 900 Euro für den guten Zweck: Je 450 Euro erhielt die Familie Santl aus Waldsassen für die Hippo-Therapie und Osteopathie für ihre zweijährige Tochter sowie die Mukoviszidose-Forschung.

In Empfang nahmen die Spendengelder Tanja Santl (3. von rechts) von Adelheid Görl und Elke Schnabel (3. von links) von Hildegard Rüth. Bild: jr
von Josef RosnerProfil

Erwirtschaftet wurde die hohe Spende durchs Stricken von Socken, Mützen, Handschuhe, Schals, Babydecken und mehr. Ausdrücklich weisen die aktuell zwölf Strickerinnen darauf hin, dass sie gerne auch Aufträge zum Stricken annehmen. Wer Interesse hat, soll sich einfach im Büro des Mehrgenerationenhaus oder bei Adelheid Görl, Telefon 09633/2280, melden. Die fleißigen Damen verkauften ihre Strickwaren beim Mitterteicher Weihnachtsmarkt und landeten damit einen Volltreffer.

Die "Flotten Nadeln" bestehen jetzt seit fünf Jahren, doch noch nie wurde ein so hoher Spendenbetrag wie diese Woche überreicht. "Angefangen haben wir mit 300 Euro", erinnert sich Adelheid Görl. "Jetzt nach fünf Jahren haben wir den Spendenbeitrag verdreifacht." Die Strickerinnen treffen sich jeden Montagabend ab 19 Uhr alle zwei Wochen im Cafe des Mehrgenerationenhaus. Nächstes Treffen kommenden Montag, 30. April. Neuzugänge in der Stricker-Runde sind erwünscht und sollen einfach ins Mehrgenerationenhaus kommen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.