11.10.2017 - 20:00 Uhr
MitterteichOberpfalz

Jahresversammlung der Wanderfreunde Ganzjährig aktiv und rührig

Aktiv wie eh und je sind die Wanderfreunde Mitterteich. Vorsitzende Andrea Zinnecker verweist auf 40 Termine im abgelaufenen Vereinsjahr. Unverändert rührig ist auch fünf Jahre nach der Gründung die Seniorengruppe.

Langjährige Mitglieder zeichneten die Wanderfreunde Mitterteich bei ihrer Jahresversammlung aus. Unser Bild zeigt die Geehrten, (von links) mit Alfred Grillmeier, Yvonne Fischer, Veronika Fischer, Reiner Joas, Tobias Rosner, Maria Brand, Vorsitzende Andrea Zinnecker, Stadtverbandsvorsitzender Peter Haibach und 2. Bürgermeister Stefan Grillmeier.
von Josef RosnerProfil

Vorsitzende Andrea Zinnecker sprach bei der Jahresversammlung in der "Petersklause" in Großbüchlberg von einem intensiven und anspruchsvollen Jahr für den 121 Mitglieder starken Verein. Höhepunkt im Kalender seien die Feierlichkeiten zum 40-jährigen Bestehen gewesen. Dazu wurde die Vereinschronik neu aufgelegt, ein Dank dafür ging an Yvonne Fischer. Zinnecker erinnerte unter anderem an die Vereinsmeisterschaften im Kegeln und die erneute Beteiligung am Mitterteicher Weihnachtsmarkt. Immer wieder ein Erlebnis sei die Fackelwanderung zur Gommelbergkirche. Stets gut angenommen würden kleinere Wanderungen wie eine Rundwanderung beim Sibyllenbad.

Ganz besondere Veranstaltungen waren laut Zinnecker der 5. Zoigl-Wandertag und der mehrtägige Vereinsausflug ins Alte Land. Im Rahmen des Ferienprogramms fand wieder der "Große Preis von Mitterteich" statt, zehn Mitglieder nahmen an den Stadtmeisterschaften im Kegeln teil. Die Vorsitzende informierte noch, dass das älteste Mitglied 86 Jahre alt ist, das jüngste Mitglied neun Jahre. Das Durchschnittsalter der Mitglieder beträgt 55,5 Jahre.

Im Schnitt 15 Senioren

An das fünfjährige Bestehen der Seniorengruppe erinnerte deren Leiter Bernhard Thoma. 45 Mal sei man seit der Gründung im April 2012 zusammengekommen. "Groß geschrieben werden bei uns Besichtigungen und der Kaffeeplausch", sagte Thoma und berichtete, dass sich im Schnitt 15 Senioren versammeln. Das normale Vereinsleben bei den Wanderfreunden werde durch die Aktivitäten der Gruppe nicht berührt. Das nächste Treffen soll im November im Café Kutzer in Mitterteich stattfinden. Für 2018 kündigte Thoma Fahrten nach Neualbenreuth, in den Naturerlebnisgarten der Abtei Waldsassen und zur Kapplkirche an. Ergänzt wurden die Berichte noch von Andrea Zinnecker in ihrer Funktion als Werbeleiterin, Wanderwart Franz Zinnecker, Kassiererin Yvonne Fischer und Schriftführer Bernhard Thoma.

2. Bürgermeister Stefan Grillmeier dankte den Wanderfreunden für das stets aktive Vereinsleben und speziell für die Teilnahme am Weihnachtsmarkt und am Ferienprogramm. "Ihr habt ein stattliches Programm zu bewältigen, dazu wünsche ich euch weiter Zusammenhalt und viel Geselligkeit", sagte Grillmeier. Erfreut zeigte er sich, dass der Verein den Zoigl-Wandertag nun regelmäßig durchführt. Stadtverbandsvorsitzender Peter Haibach betonte: "Bei euch rührt sich das ganze Jahr über etwas, bei euch hat das Ehrenamt noch einen hohen Stellenwert."

Seit Jahrzehnten dabei

Nicht zuletzt wurden langjährige Mitglieder geehrt. Schon seit 40 Jahren ist Alfred Grillmeier bei den Wanderfreunden. Vor 25 Jahren traten Hildegard Kilian, Doris Riedl und Rainer Schnurrer bei. Seit 10 Jahren dabei sind Maria Brand, Veronika Brand, Heiner Burger, Veronika Fischer, Yvonne Fischer, Reiner Joas, Frank Riedl, Lorenz Riedl, Markus Riedl und Ulrike Riedl, Tobias Rosner und Patrizia Schwägerl.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.