22.03.2018 - 20:10 Uhr
Mitterteich

Lerntricks zum Supergedächtnis für Grundschule-Kinder in Mitterteich und Pechbrunn Gebrauchsanweisung fürs Gehirn

Beim Vortrag "Lernen gewusst wie? - Gebrauchanweisung für das Gehirn" erläuterte Franz Probst, selbst ehemaliger Gymnasiallehrer, den Schülern und Eltern der Grundschulen Mitterteich und Pechbrunn, wie Lernen Spaß macht. Der Lern-Entertainer, der auch als Clown Fabellini bekannt ist, verzauberte am Vormittag die Kinder in Lern-Profis. Dabei hatte er den größten Computer der Welt, das menschliche Gehirn. Anschaulich zeigte er den Kindern, wie Verbindungen im Gehirn entstehen. Mit Eselsbrücken und Tricks merkten sich die Kinder mehrstellige Zahlenkombinationen und Besonderheiten der Rechtschreibung.

Tipps für mehr Spaß am Lernen gab Franz Probst. Bild: exb
von Externer BeitragProfil

Abends lud Rektorin Renate Zuber die Eltern der beiden Grundschulen sowie interessierte Eltern der örtlichen Kindergärten zum Vortrag ein. Der Elternbeirat der Grundschule sorgte mit Getränken und leckeren belegten Brötchen für das leibliche Wohl der Zuhörer. Im ersten Teil des Vortrages erläuterte der Referent auf witzige Art und Weise die Grundvoraussetzungen für erfolgreiches Lernen. Kinder, die gesund essen und sich viel bewegen, seien auch beim Lernen leistungsfähiger. Auch der übermäßige Medienkonsum lasse die Verbindungen zwischen den Gehirnhälften verkümmern, so der Referent. Die Gehirnleistung könne man durch Jonglieren und Yoga steigern, gerade auch das Spielen eines Musikinstrumentes bringe das Gehirn in Schwung. Nach der Pause stellte Franz Probst effektive Lerntipps und Merkhilfen vor. Lernen mit allen Sinnen erhöht die Merkfähigkeit enorm. Der Referent verstand es, die Zuhörer mit Koordinationsübungen, Zaubertricks und Witzen bei Laune zu halten.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.