Mittelschüler erkunden Arbeiterwohlfahrt - Besuch im "Bunten Laden"
Einblicke in die Berufswelt

Die AWO war vor kurzem Ziel der Betriebserkundung der 8-Klässler der Mittelschule. Dabei durfte Klassensprecherin Celina eine Spende an Hannelore Bienlein-Holl für die Mitterteicher Tafel übergeben. Bild: hfz
Vermischtes
Mitterteich
14.12.2016
48
0

Als Beispiel für einen Dienstleistungsbetrieb im sozialen Bereich erkundeten die Klassen 8 und M8 der Mittelschule die Mitterteicher Arbeiterwohlfahrt. Zuerst erhielten die Schüler von Geschäftsführerin Angelika Würner einen Überblick über das Konzept des betreuten Wohnens. Eine Bewohnerin erlaubte den Schülern sogar einen Blick in ihre 3-Zimmer-Wohnung.

Angelika Würner verwies auch auf die weiteren Dienste der AWO wie Bürgerberatung, Flüchtlingsberatung, Ambulanter Pflegedienst, Sozialer Hilfsdienst und Kleiderkammer. Hannelore Bienlein-Holl stellte im Anschluss in der Wiesauer Straße die Mitterteicher Tafel vor, die nach dem Motto "Verteilen statt Vernichten" qualitativ einwandfreie Lebensmittel für bedürftige Menschen sammelt. Besonderen Wert legte Hannelore Bienlein-Holl auf die Tatsache, dass die Bedürftigkeit überprüft wird, um Vorurteilen in der Bevölkerung zu begegnen. Sie erzählte von mehreren Großbäckereien und Supermärkten, die ihre Ware zur Verfügung stellen. Im Übrigen sei die Bevölkerung im Stiftland immer wieder bereit, in den Supermärkten zusätzliche Einkäufe für die Tafel zu spenden.

Anschließend bekamen die Schüler auch noch den Bunten Laden der AWO vorgestellt und konnten es kaum glauben, wie viel Waren von den Menschen im Landkreis Tirschenreuth gespendet wurden. Mit diesen Betriebsbesichtigungen erhalten die 8-Klässler einen fundierten Einblick in die Berufswelt, bevor sie in das Betriebspraktikum starten.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.