Mitterteich trauert um Manfred Görlitz

Vermischtes
Mitterteich
05.12.2016
130
0

Völlig unerwartet verstarb in der vergangenen Woche im Alter von 81 Jahren der frühere Stadtrat Manfred Görlitz. Der gebürtige Schlesier gehörte dem Gremium von 1984 bis 1996 als Mitglied der Fraktionsgemeinschaft CSU/Freie Wähler an, später zählte er zu den Gründungsmitgliedern des FW-Ortsverbandes. Eine große Lücke hinterlässt der langjährige Leiter des Mitterteicher Postamtes in der Evangelischen Kirchengemeinde. Drei Jahrzehnte lang war Manfred Görlitz im Kirchenvorstand tätig, davon 12 Jahre als Vertrauensmann. Seit 1995 stand er an der Spitze des Evangelischen Seniorenkreises und hat sich als Gründungsmitglied und Kassier des Vereins "Miteinander" auch für Kinder und Jugendliche eingesetzt. Bei Renovierungsarbeiten in der Kirche und im Gemeindehaus hat Görlitz ebenfalls kräftig mit angepackt.

Zusammen mit seiner Frau Ilse hat Manfred Görlitz für den Seniorenkreis bis zuletzt allmonatlich Unterhaltungs- und Informationsnachmittage organisiert, die sich großer Beliebtheit erfreuten. Zwischen 40 und 50 Senioren kamen regelmäßig zu diesen Treffen. Zusätzlich hat das Ehepaar Görlitz immer zwischen Mai und Oktober Halbtagesfahrten auf die Beine gestellt. Um einen optimalen Ablauf sicherzustellen, haben die beiden die Ausflugsziele vorab stets erkundet.

„Manfred war ein weltoffener, toleranter, geduldiger, liebevoller Mensch, der für seinen Glauben und seine Kirche jederzeit einstand“, betont Pfarrer Martin Schlenk. Auch habe Görlitz die Ökumene vorangebracht. „Wir werden ihn sehr vermissen“, so Pfarrer Schlenk, der Görlitz als Ratgeber und persönlichen Freund schätzte. Die Seniorennachmittage finden laut Schlenk weiterhin statt. So sei die Planung für das Jahr 2017 bereits seit einiger Zeit abgeschlossen. Ob es aber auch künftig Touren geben wird, ist derzeit offen.

Manfred Görlitz, der sich auch im Seniorenbeirat der Stadt engagierte, war erst kürzlich noch von der Kommunikationsgewerkschaft DPV-KOM im Deutschen Beamtenbund für 60-jährige Mitgliedschaft mit dem Ehrenzeichen in Gold mit Kranz geehrt worden. Der Trauergottesdienst fand am Montag in der Christuskirche statt.

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.