Närrische und falsche Weiber

Eine prächtige Stimmung herrschte am Unsinnigen Donnerstag beim Weiberfasching im Mehrgenerationenhaus. Schon seit Wochen war die beliebte Veranstaltung ausverkauft. Bilder: jr (2)
Vermischtes
Mitterteich
24.02.2017
221
0

Hoch her ging es am Unsinnigen Donnerstag wieder beim traditionellen Weiberfasching im Mehrgenerationenhaus. Dank raffinierter Verkleidungen schafften es erneut einige Männer ins Marktcafé.

In ihrem Kostümen waren viele Besucherinnen und Mitarbeiterinnen des Mehrgenerationenhauses kaum wiederzuerkennen. Das Gleiche galt für Bürgermeister Roland Grillmeier, der als Indianer-Squaw auftauchte, und Faschingsprinz Jens I., der als Dragqueen Olivia Jones für Aufsehen sorgte. Natürlich stand dieses Duo im Laufe des Abends immer wieder im Mittelpunkt des närrischen Treibens. Schon am frühen Abend herrschte eine prächtige Stimmung. Seinen Beitrag dazu leistete der italienische Entertainer Angelo Palazzotto. Mit legendären Partyhits sorgte er dafür, dass sich die närrischen Weiber auf der Tanzfläche tummelten. Groß war der Jubel, als das TuS-Männerballett "Wadelschmeißer" einzog. Mit hautengen Outfits in knalligen Farben gewannen die Herren schnell die Sympathien der Damen. Beliebt wie eh und je war die Bar, die einige Besucherinnen erst nach längerer Verweildauer wieder verließen. Wer übrigens an der Abendkasse sein Glück versucht hat, ging leer aus - die Karten waren seit Wochen ausverkauft.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.